in Kooperation mit
7 Bilder

Hilfsgetriebe für Rolls-Royce-Triebwerke

Aero Gearbox International eröffnet Werk in Polen

Das Joint Venture von Rolls-Royce und Safran Transmission Systems hat den Betrieb am neuen Standort in Ropczyce im Südosten Polens aufgenommen. Dort sollen alle Hilfsgetriebe für künftige Ziviltriebwerke von Rolls-Royce produziert werden.

Das neue Werk von Aero Gearbox International (AGI) im polnischen Ropczyce beschäftigt aktuell mehr als 50 Mitarbeiter und soll weiter bis auf 150 Angestellte wachsen. AGI ist für die Hilfsgetriebe für künftige Ziviltriebwerke von Rolls-Royce zuständig. 

Hilfsgetriebe machen die Energie eines Triebwerks für Systeme und Zubehör wie Treibstoff- und Hydraulikpumpen sowie Stromgeneratoren nutzbar. Im AGI-Werk wurde bereits mit der Produktion von Hilfsgetrieben für das Trent XWB (Airbus A350 XWB) begonnen. Künftig sollen auch die entsprechenden Komponenten für das Trent 7000 (A330neo) in Polen entstehen.

Gegründet wurde das Gemeinschaftsunternehmen von Rolls-Royce und Safran Transmission Systems im Jahr 2015.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Triebwerke Neuer Turboprop von General Eectric Catalyst fordert Platzhirsch PT6 heraus

Erstmals seit 30 Jahren wird bei General Electric wieder ein...