in Kooperation mit
7 Bilder

Komponenten für Triebwerksverkleidung

FACC startet Trent-XWB-Fertigung

Das österreichische Unternehmen FACC AG hat die Serienfertigung für Komponenten der Bläserverkleidung des Rolls-Royce Trent XWB für den Airbus A350 XWB aufgenommen.

FACC aus Ried in Oberösterreich hat bereits die ersten Exemplare der vier Triebwerkskomponenten für das Trent XWB an Rolls-Royce übergeben. Die Teile des Bläsergehäuses entstehen bei der Abteilung Engines & Nacelles. Das Auftragspaket umfasst die so genannten Fan Track Liner. Diese Karbon-Verkleidungen im Fangehäuse bilden eine schleifende Abdichtung zu den Bläserschaufeln, absorbieren die Energie von einschlagenden Eis- und Hagelkörnern und helfen beim Eindämmen von Schäden bei einem Schaufelbruch. Außerdem produziert FACC die schalldämmende Innenverkleidung des Bläsergehäuses, Strebenverkleidungen und Drainage-Paneele. FACC hatte den Auftrag, der über die gesamte Lebenszeit des Antriebsprogramms läuft, im Jahr 2012 erhalten. Laut dem Unternehmen beträgt das Auftragsvolumen derzeit rund 300 Millionen Dollar. Die Produktion geht bis mindestens ins Jahr 2028.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge