21.12.2009
FLUG REVUE

LEAP-X1C treibt Chinas COMAC C919 an

Das derzeit bei CFM Internatioal in Entwicklung stehende LEAP-X1C wurde als einziger Antrieb des neuen chinesischen 150-Sitzers ausgewählt. Es soll eine Endmontagelinie für den Turbofan neuester Technologie im Land geben.

Das Modell C919 wird von der Commercial Aircraft Corporation of China ("COMAC") gebaut und soll nach Plan im Jahr 2016 in Dienst gestellt werden. Gemäß den Prognosen des Unternehmens dürfte der globale Markt innerhalb eines Zeitraums von 20 Jahren ein Aufnahmepotential von ungefähr 2.000 Flugzeugen dieser Kategorie haben.

Der Umsatzanteil von GE an dem Liefervertrag wird auf mehr als 15 Milliarden US-Dollar veranschlagt. CFM International (CFM) und die AVIC Commercial Aircraft Engine Company (ACAE) haben gleichzeitig eine Absichtserklärung unterzeichnet, um eine Endmontagestraße und einen Triebwerksprüfstand auf Weltklassenniveau in China zu errichten.

Neben der Lieferung des Triebwerks stellt CFM – in Partnerschaft mit Nexcelle – auch die Triebwerksverkleidung sowie die Schubumkehr bereit. Nexcelle ist ein Joint Venture zwischen GE und SAFRAN, das jedoch zu 50 Prozent von GEs Middle River Aircraft Systems und zu 50 Prozent von Aircelle, einer Tochtergesellschaft von SAFRAN, gehalten wird.

Mit dem LEAP-X1C geben GE und Snecma das nach eigenen Angeben "fortschrittlichste, kraftstoffsparendste und zuverlässigste Triebwerk für Flugzeuge mit kleinem Rumpfdurchmesser" an Chin. "Wir gehen davon aus, dass China in den kommenden zwei Jahrzehnten zum größten kommerziellen Luftverkehrsmarkt aufsteigen wird. Für uns bei GE ist es eine faszinierende Aussicht, an diesem Wachstum teilhaben zu können", erklärte Jeff Immelt, Chairman und Chief Executive Officer von GE zur Herausgabe der Kronjuwelen.

GE Systems ist ebenfalls in der engeren Wahl, um die Bordelektronik für den neuen Flugzeugtyp C919 zu liefern. Im November 2009 gaben GE Aviation und AVIC Systems of China bekannt, ein neues Gemeinschaftsunternehmen zu gründen, um integrierte Bordelektronik für Hersteller von kommerziellen Flugzeugen zu entwickeln und zu vermarkten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
KS


Weitere interessante Inhalte
Chinas neuer Zweistrahler Erstflug: COMAC C919

19.07.2017 - Mit dem Erstflug seines ersten modernen Passagierflugzeugs aus eigener Entwicklung unterstreicht China den Anspruch auf eine größere Rolle im globalen Flugzeugbau. … weiter

Chinas neuer Zweistrahler fliegt COMAC C919 startet zum Erstflug

05.05.2017 - In Schanghai ist am Freitag die erste COMAC C919 gestartet. Der neue Zweistrahler mit LEAP-Triebwerken gilt als erstes, modernes Verkehrsflugzeug aus chinesischer Entwicklung. … weiter

Neuer Zweistrahler startet in Schanghai China plant C919-Erstflug am Freitag

03.05.2017 - Der von China neu entwickelte Standardrumpf-Zweistrahler C919 soll am Freitag in Schanghai zum Erstflug abheben. Dies kündigte Chinas amtliche Nachrichtenagentur Xinhua an. … weiter

Neuer Zweistrahler bei Erstflugvorbereitungen COMAC C919 setzt Rolltests fort

19.04.2017 - Auf dem Flughafen von Schanghai hat die erste COMAC C919 am Dienstag den zweiten Testtag mit Hochgeschwindigkeits-Rollversuchen absolviert. Damit kommt Chinas neuer Zweistrahler seinem Erstflug näher. … weiter

Moderner Zweistrahler aus China COMAC C919: Erstflug Ende März?

19.01.2017 - Die COMAC C919, eine neue Standardrumpf-Zweistrahlerfamilie aus China, könnte Ende März zum Erstflug starten. Das melden chinesische Medien. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF