in Kooperation mit

Lego

UltraFan von Rolls-Royce bald zum Nachbauen?

10 Bilder

Das Zukunftstriebwerk von Rolls-Royce könnte es bald auch in die Kinderzimmer schaffen. Stein für Stein kann das Triebwerk dann mit Lego nachgebaut werden.

Für das verkleinerte Lego-Modell kann online abgestimmt werden. Erreicht die Anzahl der abgegebenen Stimmen die Marke von 10.000, so kommt der UltraFan in den Handel. Bis es soweit ist, fehlen laut Aussage von Rolls-Royce momentan noch rund 1000 Stimmen. Das aus 2.953 Einzelteilen bestehende Modell wird ein funktionierendes Getriebe und ein rotierendes Set der Fan-Schaufeln enthalten.  

Der Original-UltraFan wird für zivile Passagiermaschinen entwickelt und voraussichtlich ab 2025 auf dem Markt erhältlich sein. Das Gesamtdruckverhältnis soll 70:1 betragen, der Schub der größten Variante um die 445 Kilonewton. Der Getriebefan soll um 25 Prozent sparsamer sein als die ersten Antriebe der Trent-Familie. Die Bläser-Schaufeln sollen aus Kohlefaserverbundwerkstoffen mit einerm Titan-Vorderkante bestehen, diese wurden Ende 2014 das erste Mal im Flug getestet. 

Top Aktuell Messe EBACE in Genf Business Aviation: Der Trend geht zum Bio-Sprit
Beliebte Artikel MTU Aero Engines AG und die Regierung der Republik Serbien haben im Mai 2019 eine Absichtserklärung über den Aufbau eines neuen Triebwerks-Reparaturwerks unterzeichnet. Serbische Regierung unterstreicht Unterstützung MTU plant Reparaturstandort bei Belgrad Haarrisse im Trent 1000 TEN? SIA prüft 787-10-Triebwerksschaufeln
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige