25.06.2009
FLUG REVUE

Lufthansa Technik Aeroflot Zusammenarbeit FlugzeugwartungLufthansa Technik betreut noch mehr Flugzeuge der Aeroflot

Lufthansa Technik hat die Versorgung der Aeroflot mit Flugzeugkomponenten auf die gesamte Gruppe ausgeweitet. Damit hat LHT Flugzeuge aller Gesellschaften des größten russischen Luftfahrtunternehmens unter Vertrag.

Nach einer mehrjährigen Partnerschaft mit Aeroflot Russian Airlines und Aeroflot Don wurde jetzt die in Archangelsk beheimatete Aeroflot Nord das neueste Mitglied im Kundenstamm der Lufthansa Technik in Russland. Das teilte der MRO Spezialist am Donnerstag mit.

Über fünf Jahre wird Lufthansa Technik 15 Boeing 737 Classic von Aeroflot Nord mit einem Total Component Support TCS betreuen. Im Rahmen dieses Produktes übernehmen die Experten von Lufthansa Technik die gesamte Versorgung der Flotte mit Komponenten, vom Schreiben der Spezifikationen, ersten Beschaffungsstudien und der Bereitstellung der Komponenten am Einsatzort bis hin zu Reparatur, Überholung, Dokumentation und Ingenieurleistungen.

Zusätzlich zum neuen Vertrag wurden auch zwei bestehende TCS-Verträge mit der Aeroflot-Gruppe durch zusätzliche Flugzeuge erweitert, erklärte LHT. Services für neun weitere Airbus A320 wurden zum Abkommen mit Aeroflot Russian Airlines hinzugefügt, dem ältesten Kunden von Lufthansa Technik in Russland. Die zusätzlichen Flugzeuge wurden kürzlich in die Flotte integriert und erhöhen die Zahl der von Lufthansa Technik betreuten A320 auf 45.

In den bestehenden Vertrag mit Aeroflot Don wurden drei weitere Boeing 737 Classic integriert, für welche die in Rostov am Don beheimatete Airline ebenfalls einen Total Component Support TCS und darüber hinaus Überholungen für Hilfsgasturbinen (APU) von Lufthansa Technik erhält. Dieser Fünf-Jahres-Vertrag umfasst nun insgesamt zehn Flugzeuge.

"Wir sind sehr stolz, nun alle Bereiche der Aeroflot-Gruppe mit unserem Total Component Support TCS zu beliefern",  sagte Dmitri Zaitsev, Vertriebsleiter bei Lufthansa Technik für Russland, die GUS und Osteuropa. "Unsere Partnerschaft mit Aeroflot hat bereits eine lange, erfolgreiche Tradition und wir freuen uns sehr, diese Tradition mit höchster Zuverlässigkeit und bestem Service weiter fortzusetzen."

Die Komponentenversorgung für alle Teilbereiche der Aeroflot-Gruppe wird Lufthansa Technik Vostok ausführen, eine 2007 gegründete, einhundertprozentige Tochtergesellschaft von Lufthansa Technik. Aus ihrem großen Komponenten- und Materiallager am Moskauer Flughafen Domodedovo wird die Firma die russischen Kunden von Lufthansa Technik mit Services für eine breite Palette an Flugzeugkomponenten unterstützen, vom Flug-Computer bis zur Kaffeemaschine.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
HS / LHT


Weitere interessante Inhalte
Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

11.10.2017 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Lufthansa Technik Neue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

02.10.2017 - Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen. … weiter

Lufthansa Technik 4000 Arbeitsstunden für die "Landshut"

25.09.2017 - Am Samstag ist die ehemalige Lufthansa-737 "Landshut" in Friedrichshafen angekommen, wo sie nach ihrer Restaurierung künftig im Dornier-Museum zu sehen sein wird. Lufthansa Technik hat den … weiter

Historischer Lufthansa-Passagierjet Zwei Frachtflugzeuge bringen die "Landshut" nach Friedrichshafen

22.09.2017 - Die ehemalige Boeing 737-200 "Landshut" kommt am Samstag in Friedrichshafen an. Das durch seine Entführung 1977 bekannt gewordene Flugzeug stand zuvor jahrelang im brasilianischen Fortaleza und soll … weiter

Ausbildungsbeginn bei der Lufthansa Technik Gruppe Berufseinstieg in die Luftfahrtbranche

28.08.2017 - 151 junge Menschen beginnen bei Lufthansa Technik und ihren Tochtergesellschaften eine Ausbildung oder ein duales Studium. Und die Bewerbungsphase für 2018 läuft bereits. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF