31.03.2009
FLUG REVUE

Lufthansa Technik neues Cabin Innovation CenterLufthansa Technik eröffnet neues Cabin Innovation Center

Lufthansa Technik hat in Hamburg ihr neues Forschungs- und Entwicklungszentrum für den Geschäftsbereich "Cabin Innovation" offiziell eröffnet. Knapp zehn Millionen Euro wurden nach Unternehmensangaben in den Neubau investiert.

Neben Büros entstanden Testlabore, Fertigungsbereiche und Ausstellungsflächen für neue Produkte, die für Kunden in aller Welt entwickelt werden.

"Mit diesem Neubau erweitern wir die Kompetenz der Lufthansa Technik im Bereich Cabin Innovation und legen die Grundlagen für das langfristige Wachstum des Geschäftsfeldes", sagte August Wilhelm Henningsen, Vorsitzender des Vorstandes der Lufthansa Technik, anlässlich der Eröffnungsfeier.

"Die Einweihung am ersten Tag der weltweit wichtigsten Leitmesse für den Bereich Flugzeugkabine in Hamburg zeigt, welche Bedeutung die Innenausstattung von Flugzeugen am Standort und bei der Lufthansa Technik hat. Das neue Innovation Center ist zugleich ein weiterer Meilenstein beim Ausbau unserer Aktivitäten als Herstellungs- und Entwicklungsbetrieb."

Bernhard Conrad, Leiter Entwicklungsbetrieb und Innovation sowie Chief Technology Officer (CTO) der Lufthansa Technik, sagte: "Mit dem neuen Innovationszentrum werden wir unsere Position als innovativer Zulieferer für Produkte rund um die Kabine für Airlines wie auch für VIP- und Business Jet-Kunden weiter ausbauen."

Derzeit sind gut 60 Mitarbeiter im Kernteam der Cabin Innovation bei der Lufthansa Technik beschäftigt. Im neuen Cabin Innovation Center sollen es 100 werden. Weitere Arbeitsplatzeffekte entstehen durch Zulieferer-Betriebe, die in das Gebäude einziehen. Insgesamt sollen dort rund 200 Mitarbeiter beschäftigt sein.

In einem so genannten "Qualification Lab" stehen Testeinrichtungen zur Überprüfung der Luftfahrttauglichkeit und Sicherstellung der Qualität und Zuverlässigkeit neuer Produkte (Pre-Compliance Tests) zur Verfügung, darunter eine Klima-Prüfkammer, Anlagen zur Sicherstellung der elektromagnetischen Verträglichkeit sowie Rüttel- und Schock-Tests. Musterprüfleitstelle und Patent-Management der Lufthansa Technik zogen ebenfalls in das neue Gebäude ein.

Das neue Cabin Innovation Center wurde in kombinierter Modul- und Massivbauweise mit einer Fassade aus lackierten Aluminium-Kassetten mit erhöhtem Wärmeschutz errichtet.

Die neue Heimat für den Geschäftsbereich Cabin Innovation ist Teil eines Investitionsprogramms auf der Lufthansa Basis Hamburg. Bereits seit Januar 2009 ist hier das neue Triebwerksüberholungszentrum für CFM56-Motoren in Betrieb.

Der Bereich "Airframe Related Components" hat mit dem Ausbau seines Gebäudes begonnen, der Geschäftsbereich Fahrwerke expandiert mit Investitionen in Anlagen und Ersatzfahrwerke.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
LHT / HS


Weitere interessante Inhalte
Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen