05.03.2014
FLUG REVUE

Nicht-exklusiver Vertrag über zehn JahreEmirates und Lufthansa Technik unterzeichnen Überholungsvertrag

Emirates hat Lufthansa Technik mit der Überholung der Fahrwerke ihrer Boeing 777-300ER-Flotte beauftragt. Die Vereinbarung wurde für zehn Jahre auf nicht-exklusiver Basis getroffen.

emirates

Die langjährige Kooperation wurde nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt. © Boeing  

 

Lufthansa Technik Landing Gear Services UK mit Sitz in Hayes bei London, Großbritannien, wird dabei alle erforderlichen Maßnahmen zur Wartung, Instandsetzung und Überholung an den Fahrwerken der 777-300ER durchführen. „Als Airline mit der weltweilt größten 777-300ER-Flotte stellt Emirates hohe strategische Anforderungen an die Fahrwerks-Überholung, die nach dem Wartungsprogramm alle zehn Jahre für jedes Flugzeug erforderlich ist. Um das höchstmögliche Level an Verlässlichkeit und Qualität für unseren Flugbetrieb zu gewährleisten, erwarten wir von unseren Dienstleistern eine äußerst stabile Versorgungskette. Nach unseren positiven Erfahrungen mit Lufthansa Technik aus früheren Programmen sind wir zuversichtlich, dass die neue Übereinkunft diese Ziele erfüllen wird", verkündete Emirates Executive Vice President und COO Adel Al Redha. 

Walter Heerdt, Senior Vice President Marketing & Sales bei Lufthansa Technik, sagte: „Den ersten Service-Vertrag mit Emirates für die Flotte von 21 klassischen Maschinen der Muster 777-200, -200ER und -300 haben wir im Jahr 2005 unterzeichnet. Einen weiteren Überholungsvertrag konnten wir 2010 für die Hauptfahrwerke der A340-300-Flotte von Emirates abschließen. Wir sind sehr stolz darauf, die hohen Qualitätsanforderungen von Emirates in den vergangenen Jahren erfüllt zu haben. Diese erfolgreiche Partnerschaft gab den Ausschlag dafür, dass unsere Service-Leistungen nun auch auf die 777-300ER-Flotte ausgedehnt werden."



Weitere interessante Inhalte
Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Triple Seven wurde zu klein Emirates: Dreimal täglich A380 nach Frankfurt

27.11.2017 - Ab Jahresanfang 2018 stellt Emirates auch ihren dritten täglichen Flug aus Frankfurt nach Dubai auf die Bedienung mit dem Airbus A380 um. … weiter

XXL-Airlines Top 10: Die größten Fluggesellschaften der Welt

23.11.2017 - Die ganz Großen unter den Fluggesellschaften transportieren zig Millionen Passagiere jedes Jahr. Vergleichen kann man die Mega-Airlines anhand der Personenkilometer. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen