18.02.2016
FLUG REVUE

Selbstständige Reparaturen am A350Lufthansa Technik als Design-Organisation zugelassen

Lufthansa Technik hat von der EASA die Zulassung als Design-Organisation für den Airbus A350 erhalten, was sie zur Zulassung kleinerer Reparaturen berechtigt.

Lufthansa_Technik_Wartungsarbeiten_Fahrwerk

Ein Mechaniker der Lufthansa Technik bei der Arbeit. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Lufthansa Technik ist nach eigenen Angaben nun dazu berechtigt, kleinere Reparaturen und Änderungen an der A350 in eigener Verantwortung zu entwickeln und zuzulassen. Dadurch beschleunige sich das Zulassungsverfahren, was Auswirkungen auf die Pünktlichkeit im Flugbetrieb habe. Normalerweise wird ein Flugzeug nach festgelegten Verfahren gewartet. Verfügt ein Wartungsbetrieb über die Zulassung als Design-Organisation, kann er sogenannte „Minor Repairs“ zulassen und durchführen, ohne die entsprechende Luftfahrtbehörde hinzuziehen zu müssen.

Lufthansa Technik ist ein weltweit tätiger Konzern für flugzeugtechnische Dienstleistungen. Weltweit sind nach eigenen Angaben 26.000 Menschen für das Unternehmen tätig.

 



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtschau in England Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine ganze Reihe von Aufträgen bekannt. Hier die komplette Zusammenstellung. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter

Lufthansa Technik und Oerlikon Zusammenarbeit beim 3D-Druck für die Instandhaltung

11.07.2018 - Oerlikon AM und Lufthansa Technik wollen gemeinsam Prozesse und Standards der additiven Fertigung für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen entwickeln. … weiter

Innerhalb der kommenden 20 Jahre Airbus sieht Bedarf an fast 40.000 neuen Flugzeugen

06.07.2018 - Laut dem neuen Global Market Forecast von Airbus wächst der Luftverkehr bis 2037 um jährlich 4,4 Prozent. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg