18.10.2016
FLUG REVUE

Elektronische DokumentationLufthansa Technik führt papierlose Maintenance ein

Die Wartungsarbeiten an Flugzeugen der Lufthansa-Airlines und der Lufthansa Cargo werden künftig in elektronischer Form dokumentiert.

Paperless Maintenance bei Lufthansa Technik

Lufthansa Technik stellt auf papierlose Wartung um. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Lufthansa Technik führt an allen deutschen Wartungsstationen die papierlose Maintenance ein. Damit will das Wartungsunternehmen künftig einige Millionen Seiten Papier einsparen und relevante Informationen schneller übermitteln und bereitstellen. Das teilte Lufthansa Technik am Montag mit.

Unter anderem wird das bisher papierbasierte Ground Log Bool (GLB) durch das elektronische Ground Log (eGL) ersetzt und eine elektronische Arbeitskarte (eJobcard) eingeführt. Als Basis dient die von Lufthansa Technik entiwckelte Applikation "Maintenance Log". Damit können Flugzeugtechniker auf verschiedenen mobilen Endgeräten Daten erfassen und ausgeben. "Die elektronische Dokumentation benötigt in Verbindung mit mobilen Endgeräten nur noch eine einmalige Dateneingabe durch das Wartungspersonal - und das direkt am Befundort", so Gerald Frielinghaus, Programmleiter "paperless maintenance" bei Lufthansa Technik.

Durch die papierlose Dokumentation entfallen nach Angaben von Lufthansa Technik einige Arbeitsprozesse vollständig oder werden durch die elektronische Dokumentation übersichtlicher und weniger fehleranfällig. Die neue Applikation entlaste die Mitarbeiter bei notwendigen Dokumentationstätigkeiten, dadurch könnten sich Mitarbeiter mehr auf ihre eigentliche technische Tätigkeit konzentrieren. 

In den kommenden Monaten werden im Rahmen des Projekts mehr als 2.000 Mechaniker in Frankfurt mit Smartphones und Tablet-PCs ausgestattet. Weitere Ausbauschritte des Projekts sind unter anderem die individualisierte digitale Auftragssteuerung sowie die stärkere Integration von Unterstützungsprozessen des Beanstandungsmanagements beispielsweise bei der Verspätungs- und Schadenserfassung.





Weitere interessante Inhalte
Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter

Lufthansa Technik und Oerlikon Zusammenarbeit beim 3D-Druck für die Instandhaltung

11.07.2018 - Oerlikon AM und Lufthansa Technik wollen gemeinsam Prozesse und Standards der additiven Fertigung für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen entwickeln. … weiter

Initiative der EU-Kommission Hamburg wird Modellregion für Drohnen

08.06.2018 - Die Hansestadt ist eine der ersten Städte der Urban Air Mobility (UAM) Initiative der Europäischen Kommission. Im Fokus stehen zivile Nutzungsmöglichkeiten von unbemannten Drohnen. … weiter

Stromausfall legt Flughafen lahm Hamburg: Flugbetrieb normalisiert sich

04.06.2018 - Nach dem Stromausfall am Flughafen Hamburg vom Sonntag normalisiert sich am Montag der Flugbetrieb wieder. Der Airport hatte am Sonntag schließen müssen, weil die Stromversorgung durch einen … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N