16.09.2016
FLUG REVUE

Komponentenversorgung für A320 und A320neoLufthansa Technik und GoAir verlängern Vertrag

Die indische Niedrigpreisgesellschaft GoAir beauftragt Lufthansa Technik bis 2026 mit der Komponentenversorgung für ihre Flotte aus Airbus A320 und A320neo.

Airbus A320neo GoAir

Erster Airbus A320neo für GoAir. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Vereinbarung über die Komponentenversorgung umfasst nach Angaben von Lufthansa Technik die meisten Ersatzteile, die für die Instandhaltung der Airbus A320 und A320neo von GoAir erforderlich sind.

Die Ersatzteile werden an den GoAir-Standorten Mumbai und Dehli durch die LH-Technik-Tochter Lufthansa Technik Services India (LTSI) bereitgestellt. Der Komponentenversorgungsvertrag beinhaltet unter anderem Leistungen wie Pooling, Materialmanagement, Kundendienst sowie Logistik- und Transportdienstleistungen.

GoAir betreibt 19 A320 und hat in diesem Jahr zwei A320neo in Betrieb genommen. Insgesamt hat die Airline 144 Flugzeuge des neuen Airbus-Standardrumpfflugzeugs bestellt.



Weitere interessante Inhalte
Flugbetrieb soll weitergehen Small Planet Airlines stellt Insolvenzantrag

19.09.2018 - Die deutsche Charterfluggesellschaft Small Planet Airlines hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. … weiter

Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Windkraftnutzung senkt Treibstoffverbrauch Airbus-Frachtfähren erhalten Hilfssegel

05.09.2018 - Das von Airbus-Ingenieuren entwickelte Hilfssegel Sea Wing wird an den Materialfähren des Konzerns installiert, um Treibstoff zu sparen. Der Verbrauch lässt sich um bis zu 20 Prozent senken. … weiter

Eurowings SR Technics übernimmt Triebwerksinstandhaltung

21.08.2018 - Die Lufthansa-Niedrigpreistochter Eurowings lässt einen Teil ihrer CFM56-5B-Antriebe künftig von dem Schweizer Instandhaltungsdienstleister betreuen. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N