21.02.2017
FLUG REVUE

Instandhaltung von Getriebefan-TriebwerkenLufthansa Technik und MTU gründen Gemeinschaftsunternehmen

Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben am Montag eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Das neue Unternehmen soll Triebwerke der PW1000G-Familie instand halten.

fr 04-2016 A320neo Premiere (05)

MTU und Lufthansa Technik schließen sich für die Getriebefan-Instandhaltung zusammen. Foto und Copyright: Lufthansa  

 

Das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik und MTU soll - vorbehaltlich der nötigen Zustimmungen, unter anderem der Kartellbehörden - im zweiten Halbjahr gegründet werden und 2020 den Betrieb aufnehmen. Das teilten der Triebwerkshersteller und das Instandhaltungsunternehmen am Dienstag mit.

Beide Unternehmen sind mit jeweils 50 Prozent an dem Joint Venture zur Instandhaltung von Getriebefan-Triebwerken von Pratt & Whitney beteiligt. Bis 2020 sollen rund 150 Millionen Euro investiert werden. Geplant sei eine Kapazität von mehr als 300 Getriebefan-Instandsetzungen pro Jahr. Wo der neue Standort mit mehr als 500 Beschäftigten entstehen soll, ist noch nicht entschieden. Die Suche innerhalb und außerhalb Europas soll in wenigen Monaten abgeschlossen sein, so MTU.

Lufthansa Technik überholt seit Jahrzehnten verschiedene Triebwerkstypen von Pratt & Whitney. Im Juli 2016 wurde Lufthansa Technik Mitglied des Instandhaltungs-Netzwerks für den Getriebefan des Triebwerksherstellers. MTU Aero Engines ist Programmpartner von Pratt & Whitney bei den Triebwerken der PW1000G-Serie, die in neuen Flugzeugprogrammen von fünf verschiedenen Herstellern eingesetzt werden (darunter Airbus A320neo und Bombardier CSeries). 

Lufthansa Technik und MTU führen bereits seit 2003 ein Joint Venture in Malaysia.  Die Airfoil Services Sdn. Bhd. (ASSB) in der Nähe von Kuala Lumpur ist auf die Schaufelreparatur von Niederdruckturbinen und Hochdruckverdichtern spezialisiert.



Weitere interessante Inhalte
Zweite Endmontagelinie in Alabama Airbus übernimmt Mehrheit der C Series

17.10.2017 - Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus steigt mehrheitlich bei Kanadas C Series Aircraft Limited Partnership ein, die Bombardiers neuen Zweistrahler C Series herstellt. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Getriebefan aus Bayern Montage des A320neo-Antriebs bei MTU

17.10.2017 - Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines hat in München eine Montagelinie für den A320neo-Getriebefan aufgebaut – mit einigen technologischen Schmankerln. … weiter

Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

11.10.2017 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Lufthansa Technik Neue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

02.10.2017 - Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF