01.08.2016
FLUG REVUE

Geräteinstandhaltung und Pooling von ErsatzteilenLHT unterstützt A350-Flotte von Ethiopian

Ethiopian Airlines hat Lufthansa Technik mit der umfassenden Komponentenversorgung für ihre Airbus A350-Flotte beauftragt. Die Vereinbarung über einen Total Component Support für 14 Flugzeuge hat eine Laufzeit von zehn Jahren.

A350 XWB Ethiopian Nummer 1 Juni 2016

Ethiopian Airlines ist der erste Betreiber der A350 XWB in Afrika (Foto: Airbus).  

 

Zu den Leistungen im Rahmen des Vertrags gehören die Wartung, Reparatur und Überholung von Komponenten sowie der Zugang zu einem entsprechenden Ersatzteilpool.

Die Vereinbarung unterstreicht die jahrelange Zusammenarbeit von Ethiopian Airlines mit Lufthansa Technik als Instandhaltungsunternehmen in unterschiedlichen Bereichen. Dazu gehören neben dem umfassenden TCS für die Boeing 787-Flotte der Fluggesellschaft auch die Materialversorgung der Bombardier Q400-Regionalflotte.

Beim Total Component Support von Lufthansa Technik profitieren die Kunden von einem Pooling-Konzept: Lufthansa Technik hält mehr als 100000 Komponenten auf Lager und garantiert die zuverlässige Lieferung im Rahmen des vereinbarten Service Levels. Durch die erzielten Skaleneffekte profitieren Kunden des TCS-Pools außerdem von geringen Kosten im technischen Betrieb, so Lufthansa Technik.



Weitere interessante Inhalte
Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

CFK-Flügelproduktion mit "aggressiver Rate" Northrop Grumman und Airbus forschen gemeinsam

18.10.2018 - Im Rahmen eines neues Kooperationsprogramms wollen Northrop Grumman und Airbus gemeinsam Flügel- und Strukturteile aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff entwickeln und bauen. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter

Airbus-Ultralangstreckenjet Erste A350 ULR an Singapore Airlines geliefert

22.09.2018 - Airbus hat am Samstag die erste A350-900 Ultra Long Range (ULR) an den Erstkunden Singapore Airlines (SIA) übergeben. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen