12.07.2016
FLUG REVUE

KooperationLufthansa Technik wartet neuen Getriebefan von Pratt & Whitney

Pratt & Whitney hat Lufthansa Technik in ihr weltweites Instandhaltungsnetzwerk für die neue PW1000G-Triebwerksfamilie aufgenommen.

Lufthansa Technik und Pratt & Whitney unterzeichnen Kooperation

Dr. Johannes Bußmann (Lufthansa Technik) und Matthew Bromberg (Pratt & Whitney) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Wie die Unternehmen auf der Farnbourough Air Show bekannt gaben, haben der Dienstleister Lufthansa Technik und der Triebwerkshersteller Pratt & Whitney ein strategisches Abkommen geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Lufthansa Technik in das Instandhaltungs-Netzwerk für den Getriebefan des amerikanischen Herstellers aufgenommen.

Der deutsche Anbieter wird die gesamte Bandbreite an Wartungs-, Reparatur- und Überholungsleistungen für die Modelle PW1100G und PW1500G anbieten. Es handelt sich dabei um die Antriebe der Neuauflage des Airbus-Kassenschlagers A320neo sowie die Neuentwicklung Bombardier CS100 und CS300. "Die PW1000G-Triebwerksfamilie wird in den nächsten Jahrzehnten zu den wichtigsten Triebwerkstypen in der Verkehrsluftfahrt gehören", sagt Dr. Johannes Bußmann, Vorstandsvorsitzender bei Lufthansa Technik.

Die Standorte, an denen LH Technik die Leistungen anbieten wird, werden strategisch im weltweiten Netzwerk festgelegt. Weiterer Anbieter der Leistungen sind neben dem Hersteller selbst die an der Entwicklung beteiligten Unternehmen MTU Aero Engines und die Japanese Aero Engines Corporation.



Weitere interessante Inhalte
Lufthana Technik setzt Roboter ein Erstmals vollautomatisches Prüfen der Cockpit-Bedieneinheit möglich

18.01.2019 - Die Lufthansa Technik hat den weltweit ersten Roboter für vollautomatisierte Tests von Cockpit-Bedieneinheiten entwickelt. Das Verfahren befindet zur Zeit in der Integrationsphase. … weiter

Bordservice mit individueller Vergütung Frontier-Flugbegleiter erbitten Trinkgeld

10.01.2019 - Die amerikanische Fluggesellschaft Frontier Airlines hat individuelles Trinkgeld für ihre Flugbegleiter zugelassen. Beim Kauf von Getränken und Speisen erbittet die Crew nun einen extra Obulus. … weiter

A320-Simulatoren und Kabinentrainer Wizz Air öffnet neues Simulatorzentrum

29.11.2018 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Wizz Air hat in Budapest ein neues Simulatorzentrum eingeweiht. Es dient dem Training der fliegenden Besatzungen und verfügt über zwei A320-Simulatoren und einen … weiter

Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter


FLUG REVUE 2/2019

FLUG REVUE
2/2019
07.01.2019

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Der Marathon-Flug von Singapore Airlines
- China: Fighter-Show in Zuhai
- Marktübersicht: Die Top-Liga der Business Jets
- Rückkehr zum Mond: NASA plant bemannte Raumstation im Orbit
- Luftwaffe: Der Weg ins Kampfjet-Cockpit