12.07.2016
FLUG REVUE

KooperationLufthansa Technik wartet neuen Getriebefan von Pratt & Whitney

Pratt & Whitney hat Lufthansa Technik in ihr weltweites Instandhaltungsnetzwerk für die neue PW1000G-Triebwerksfamilie aufgenommen.

Lufthansa Technik und Pratt & Whitney unterzeichnen Kooperation

Dr. Johannes Bußmann (Lufthansa Technik) und Matthew Bromberg (Pratt & Whitney) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Wie die Unternehmen auf der Farnbourough Air Show bekannt gaben, haben der Dienstleister Lufthansa Technik und der Triebwerkshersteller Pratt & Whitney ein strategisches Abkommen geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Lufthansa Technik in das Instandhaltungs-Netzwerk für den Getriebefan des amerikanischen Herstellers aufgenommen.

Der deutsche Anbieter wird die gesamte Bandbreite an Wartungs-, Reparatur- und Überholungsleistungen für die Modelle PW1100G und PW1500G anbieten. Es handelt sich dabei um die Antriebe der Neuauflage des Airbus-Kassenschlagers A320neo sowie die Neuentwicklung Bombardier CS100 und CS300. "Die PW1000G-Triebwerksfamilie wird in den nächsten Jahrzehnten zu den wichtigsten Triebwerkstypen in der Verkehrsluftfahrt gehören", sagt Dr. Johannes Bußmann, Vorstandsvorsitzender bei Lufthansa Technik.

Die Standorte, an denen LH Technik die Leistungen anbieten wird, werden strategisch im weltweiten Netzwerk festgelegt. Weiterer Anbieter der Leistungen sind neben dem Hersteller selbst die an der Entwicklung beteiligten Unternehmen MTU Aero Engines und die Japanese Aero Engines Corporation.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtschau Farnborough: Die Bestellungen

16.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough geben Airbus, Boeing und Co. wieder eine ganze Reihe von Aufträgen bekannt. … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter

Lufthansa Technik und Oerlikon Zusammenarbeit beim 3D-Druck für die Instandhaltung

11.07.2018 - Oerlikon AM und Lufthansa Technik wollen gemeinsam Prozesse und Standards der additiven Fertigung für die Wartung, Reparatur und Überholung von Flugzeugen entwickeln. … weiter

Airbus-Mehrheitsbeteiligung CSeries wird zur "A220"

10.07.2018 - Kurz nach dem Mehrheitseinstieg beim Programm CSeries von Bombardier hat Airbus den kanadischen Zweistrahler in die hauseigene Typenreihe integriert: Neuer Name "A220". … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg