12.07.2016
FLUG REVUE

KooperationLufthansa Technik wartet neuen Getriebefan von Pratt & Whitney

Pratt & Whitney hat Lufthansa Technik in ihr weltweites Instandhaltungsnetzwerk für die neue PW1000G-Triebwerksfamilie aufgenommen.

Lufthansa Technik und Pratt & Whitney unterzeichnen Kooperation

Dr. Johannes Bußmann (Lufthansa Technik) und Matthew Bromberg (Pratt & Whitney) bei der Vertragsunterzeichnung. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Wie die Unternehmen auf der Farnbourough Air Show bekannt gaben, haben der Dienstleister Lufthansa Technik und der Triebwerkshersteller Pratt & Whitney ein strategisches Abkommen geschlossen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Lufthansa Technik in das Instandhaltungs-Netzwerk für den Getriebefan des amerikanischen Herstellers aufgenommen.

Der deutsche Anbieter wird die gesamte Bandbreite an Wartungs-, Reparatur- und Überholungsleistungen für die Modelle PW1100G und PW1500G anbieten. Es handelt sich dabei um die Antriebe der Neuauflage des Airbus-Kassenschlagers A320neo sowie die Neuentwicklung Bombardier CS100 und CS300. "Die PW1000G-Triebwerksfamilie wird in den nächsten Jahrzehnten zu den wichtigsten Triebwerkstypen in der Verkehrsluftfahrt gehören", sagt Dr. Johannes Bußmann, Vorstandsvorsitzender bei Lufthansa Technik.

Die Standorte, an denen LH Technik die Leistungen anbieten wird, werden strategisch im weltweiten Netzwerk festgelegt. Weiterer Anbieter der Leistungen sind neben dem Hersteller selbst die an der Entwicklung beteiligten Unternehmen MTU Aero Engines und die Japanese Aero Engines Corporation.



Weitere interessante Inhalte
MTU Aero Engines Neue Technologien für Getriebefans

15.12.2017 - Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Clean Sky 2 optimiert MTU die Niederdruckturbine und den Hochdruckverdichter der Getriebefan-Familie von Pratt & Whitney weiter. Dafür werden zwei … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Pilot Academy airBaltic bildet Nachwuchs-Piloten aus

12.12.2017 - Vom Fußgänger zum Linienpilot: Die lettische Fluggesellschaft sucht die ersten 20 Bewerber für ihre neu gegründete Pilot Academy in Riga. … weiter

Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen