22.02.2018
FLUG REVUE

Invert RoboticsRoboter für die Flugzeugwartung

SR Technics nutzt als erstes europäisches Unternehmen die Inspektionsrobotor aus Neuseeland.

Roboter für die Flugzeugwartung 01

Der Wartungsroboter saugt sich am Flugzeug fest. Foto und Copyright: Invert Robotics  

 

Die Roboter des neuseeländischen Unternehmens Invert Robotics saugen sich mit einem patentierten Mechanismus an der Flugzeugoberfläche fest und können sich, ähnlich wie ein kleines Kettenfahrzeug, darauf bewegen. Dabei kommen sich nach Angaben von Invert Robotics mit verschiedensten Materialien wie Aluminium, Glas oder Kohlefaser klar. Selbst nasse Oberflächen oder Arbeiten über Kopf sind möglich.

Roboter für die Flugzeugwartung 02

Der Inspektionsroboter bewegt sich wie ein kleines Kettenfahrzeug auf der Flugzeugoberfläche. Foto und Copyright: Invert Robotics  

 

Ausgestattet sind die Roboter mit hochauflösenden Kameras und Sensoren, die visuelle Inspektionen auf dem Vorfeld oder im Hangar ermöglichen. Die Videos werden einerseits in Echtzeit an einen Bildschirm am Boden übertragen, andererseits auch für detailliertere Reparaturbewertungen und künftige Vergleiche aufgezeichnet. Bald sollen die Roboter auch Ultraschall- und thermografische Testmethoden beherrschen, so Invert Robotics. Die automatisierte Wartung soll Zeit und Kosten sparen und die Arbeitssicherheit für die Techniker erhöhen.

SR Technics ist nach Angaben von Invert Robotics das erste europäische Unternehmen, das die Roboter nutzt. "SR Technics sucht immer nach Möglichkeiten, Dienstleistungen zu verbessern und die Kosten für unsere Kunden in dieser umkämpften Industrie zu reduzieren", so Jeremy Remacha, CEO von SR Technics.



Weitere interessante Inhalte
Triebwerk für Airbus A330neo Rolls-Royce Trent 7000 zugelassen

20.07.2018 - Das Rolls-Royce Trent 7000, das den Airbus A330neo antreibt, hat heute seine Zulassung von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) erhalten. … weiter

Bodenerprobung in Frankreich Safran testet hybrid-elektrischen Antrieb

20.07.2018 - Der französische Luftfahrtkonzern Safran entwickelt derzeit einen verteilten hybrid-elektrischen Antrieb für Luftfahrzeuge. Nun wurde der Demonstrator erstmals angelassen. … weiter

Farnborough Airshow Verkaufsbilanz: Boeing vor Airbus

19.07.2018 - Auf der Luftfahrtmesse in Farnborough hatte diesmal Boeing bei der üblichen Verkaufsshow die Nase mit 673 zu 431 Flugzeugen vorn. … weiter

UPDATE: Fast 1500 Aufträge und Absichtserklärungen Farnborough 2018: Die Bestellungen

19.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine Flut von Aufträgen bekannt. Am Ende stehen knapp 1500 Flugzeuge - meist als Absichtserklärungen - in den Büchern. Dies sind … weiter

Rolls-Royce Mini-Roboter für die Triebwerkswartung

19.07.2018 - Von Fernreparaturen bis zu käferähnlichen Maschinen in der Brennkammer: Rolls-Royce stellte in Farnborough Ideen für die Instandhaltung der Zukunft vor. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg