16.01.2017
FLUG REVUE

RUAG Aviation15.000 Flugdatenschreiber gewartet

Jährlich wartet der Komponenten-Shop des Luftfahrtdienstleisters RUAG Aviation in München rund 700 Flugdatenschreiber. Kürzlich wurde das 15.000. Exemplar ausgeliefert.

Wartung von Flugdatenschreibern bei RUAG Aviation

Im Münchener Komponentenshop von RUAG Aviation werden jährlich rund 700 Flugdatenschreiber gewartet. Foto und Copyright: RUAG Aviation  

 

Flugdatenschreiber müssen regelmäßig ausgelesen und getestet werden, um einen sicheren Betrieb und den Erhalt ihrer Flugtüchtigkeit zu gewährleisten. Diese Wartung wird unter anderem vom "One-Stop-Shop" der schweizerischen RUAG Aviation am Standort München durchgeführt. Dort verließ kürzlich der 15.000 gewartete Flugdatenschreiber das Haus, wie RUAG Aviation am Freitag mitteilte.

Jährlich werden rund 700 Flugdatenschreiber von den Technikern in München inspiziert und gegebenenfalls repariert. Die Durchlaufzeit der Komponenten beträgt nach Angaben von RUAG drei Tage. Angeboten wird auch ein Ferndiagnosesupport mit elektronischen Flight-Data-Recorder-Dateien, mit dem die mit der Transportlogistik verbundene Vorlaufzeit laut RUAG verkürzt werden kann.

Flugdatenschreiber oder Black Boxes zeichnen Flugdaten- und Flugzeugparameter während des Fluges auf. Es gibt auch Geräte, die die Funktionen von Flugdatenschreiber und Stimmenrekorder kombinieren. Flugdatenschreiber spielen vor allem nach Abstürzen eine Rolle, um das Verhalten des Flugzeugs und der Crew nachzuvollziehen und Rückschlüsse auf den Unfallhergang zu ziehen. Dementsprechend sind die Gehäuse sehr robust ausgelegt, um die Energie eines Aufpralls und auch hohe Temperaturen oder Drücke zu überstehen.



Weitere interessante Inhalte
Spezialversion für Ryanair Erste 737 MAX 200 rollt aus der Halle

19.11.2018 - Im Boeing-Werk Renton ist die erste Boeing 737 MAX 200 endmontiert worden. Diese, ursprünglich auf Wunsch von Ryanair entwickelte Version der 737 MAX 8, darf dank veränderter Notausgänge 200 Fluggäste … weiter

Flaggschiff kommt ab Ende März 2019 nach Hessen Qatar kommt mit der A380 nach Frankfurt

19.11.2018 - Qatar Airways hat angekündigt, ihr Flaggschiff Airbus A380 ab Ende März 2019 regelmäßig nach Frankfurt zu schicken. Einer der beiden täglichen Qatar-Flüge wird dann von der jetzigen Boeing 777 auf den … weiter

Genehmigung erteilt München erweitert Terminal 1

15.11.2018 - Die Regierung von Oberbayern hat den Planfeststellungsbeschluss für die Erweiterung des Terminal 1 am Münchner Flughafen erlassen. Die Inbetriebnahme des neuen Flugsteigs wird voraussichtlich im Jahr … weiter

Monatelange Flugzeit Aurora enthüllt Riesen-Solarflugzeug Odysseus

14.11.2018 - Aurora Flight Sciences hat in Manassas das angeblich „leistungsfähigste solarbetriebene autonome Flugzeug der Welt“ enthüllt. Es soll im Frühjahr 2019 erstmals abheben. … weiter

Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen