05.02.2015
FLUG REVUE

Irische Wartung unter neuem NamenShannon Aerospace wird zu Lufthansa Technik Shannon

Der irische Standort von Lufthansa Technik firmiert ab sofort unter der neuen Bezeichnung Lufthansa Technik Shannon.

Lufthansa Technik Allgemein

Lufthansa Technik hat ihre Heimatbasis in Hamburg. Der Konzern ist weltweit im MRO Markt aktiv (C) LHT Photo  

 

Das bisher Shannon Aerospace (SAL) genannte, 100prozentige Tochterunternehmen der Lufthansa Technik AG wird nun, wie die Standorte Hamburg, Berlin, Budapest, Malta und Sofia, mit dem vollen Namen der Mutter bezeichnet. Shannon ist einer von sechs Überholungsstandorten in Europa. Der Wechsel des Namens fällt mit dem 25. Geburtstag des Unternehmens zusammen, das mit über 500 Mitarbeitern mehr als 50 Fluggesellschaften betreut.

Die Umbenennung des am Shannon Airport im Westen Irlands gelegenen Unternehmens wird Schritt für Schritt in den nächsten Monaten umgesetzt. Für die Kunden ändert sich bei aktuellen Verträgen, Adresse und Kontakten nichts. Lufthansa Technik Shannon ist auf die Überholung von Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen spezialisiert. Hierbei werden die Grundüberholungen (D-Checks) und Jahreschecks (C-Checks) an den Flugzeugtypen Boeing 737, 757, 767 und der Airbus A320-Familie durchgeführt. Außerdem bietet Lufthansa Technik Shannon alle technischen Dienstleiistungen rund um das Leasing-Geschäft von Flugzeugen und nutzt damit einen Standortvorteil: Über 50 der weltweiten Flugzeug Leasinggesellschaften sitzen in Dublin und Shannon. Die Zahl der Leasing-Rückgaben oder Übergabe-Projekte nimmt deutlich zu. Das hundertprozentige Tochterunternehmen von Lufthansa Technik ist von der europäischen EASA (European Aviation Safety Agency) und der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) zertifiziert.

Der hoch profitable Lufthansa Technik Konzern gehört mit über 30 Tochterunternehmen und Beteiligungsgesellschaften sowie mehr als 26.000 Mitarbeitern weltweit zu den größten Anbietern flugzeugtechnischer Dienstleistungen. Lufthansa Technik ist international als Wartungs-, Produktions- und Entwicklungsbetrieb zertifiziert. Das Angebot der Lufthansa Technik Gruppe umfasst das gesamte Service-Spektrum für Verkehrsflugzeuge in den Bereichen Wartung, Reparatur, Überholung, Modifikation und Umrüstung, Triebwerke und Komponenten.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen