12.05.2017
FLUG REVUE

SR Technics erweitert PortfolioLine Maintenance für A350 und A320neo

Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo.

Airbus A350-900

Airbus A350-900 im "Carbon"-Look des europäischen Flugzeugherstellers. Foto und Copyright: Airbus  

 

SR Technics erweiterte seine Line-Maintenance-Dienstleistungen. Flugzeuge vom Typ Airbus A350 werden seit April in Zürich und seit Mai auch in Genf betreut. Zudem können beide Wartungsstationen nun auch sämtliche Arbeiten von Routine-Prüfungen bis zu umfassenden Überholungen an der A320neo mit LEAP-1A-Triebwerken von CFM International durchführen. Das teilte SR Technics am Donnerstag mit.

Die größte Wartungsstation von SR Technics in London Gatwick wird nach Angaben des Unternehmens vom Sommer an Dienstleistungen für die beiden Flugzeugmuster anbieten. In Gatwick werden bislang Flugzeuge der A320ceo-Familie, A330 und A340 betreut.

SR Technics deckt im Bereich Line Maintenance, also der Instandhaltung während der Bodenzeiten von Flugumläufen, mehr als 40 Flugzeugtypen ab. Neben den Wartungszentren in Zürich, Genf und Gatwick unterhält das Unternehmen Stationen in Belfast, Bristol, Basel-Mulhouse, Edinburgh, Glasgow, Madrid, Malta und London Stansted.



Weitere interessante Inhalte
Maßgeschneidert für Rios Stadtflughafen Neue A320neo-Kurzstartversion für Brasilien

17.11.2017 - Die brasilianische Luftfahrtbehörde ANAC hat eine neue Kurzstart- und Kurzlandeversion des Airbus A320neo zugelassen, die speziell für den kurzen Inselflughafen Santos Dumont in Rio de Janeiro … weiter

Für Airbus A320neo und CSeries Neue Bestellungen für Getriebefan von Pratt & Whitney

16.11.2017 - Vietnam Airlines, VietJet Air, Egypt Air, Air China und Shenzen Airlines setzen auf Triebwerke der PW1000G-Familie. … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Fast 3000 Triebwerksbestellungen bis Oktober Rekordproduktion bei CFM International

15.11.2017 - Der amerikanisch-französische Hersteller will bis Ende des Jahres seine geplante Produktionsrate von bis zu 1900 Triebwerken erreichen. … weiter

430 zusätzliche A320neo Airbus kündigt Indigo-Großauftrag an

15.11.2017 - Das US-Unternehmen Indigo Partners LLC aus Phoenix will bei Airbus für seine Niedrigpreisairlines 430 zusätzliche Flugzeuge der A320neo-Familie bestellen. Einen entsprechenden Vorvertrag gab Airbus … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA