21.10.2016
FLUG REVUE

Nutzung von Daten aus Flugbetrieb und InstandhaltungVorausschauende Wartung bei Lufthansa Technik

Störungen vermeiden, bevor sie auftreten: Lufthansa Technik führt in der Wartung die neue Plattform "Condition Analytics" ein.

Condition Analytics bei Lufthansa Technik

Die Plattform "Condition Analytics" ermöglicht vorausschauende Wartung. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

"Condition Analytics" verbindet nach Angaben von Lufthansa Technik Zustandsmonitoring mit vorausschauender Wartung. So könnten Fluggesellschaften vorhersagen, wann Komponenten ersetzt und welche Maßnahmen ergriffen werden sollten, um Störungen zu vermeiden, bevor sie auftreten. Die Plattform soll Kunden ab dem ersten Quartal 2017 zur Verfügung stehen.

Dazu analysieren Ingenieure und Datenspezialisten die Daten aus Flugbetrieb und Instandhaltung. Auf dieser Grundlage werden analytische Anwendungsfälle entwickelt. Sobald das analytische Modell erstellt wurde, überprüft das System die Daten der Fluggesellschaft auf relevante Ereignisse und liefert die Ergebnisse zurück.

Im realen Flugbetrieb habe der Einsatz von "Condition Analytics" bereits zu positiven Ergebnissen geführt. Es sei beispielsweise möglich, die Lebensdauer von Zündkerzen genau vorherzusagen.

Die unabhängige Plattform "Condition Analytics" ist ein herstellerübergreifendes System und nicht an einen Wartungsvertrag mit Lufthansa Technik gebunden. Die hochsensiblen Daten seien durch die sehr strengen deutschen Datenschutzgesetze abgesichert, so Lufthansa Technik.




Weitere interessante Inhalte
Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

Lufthansa Technik Erste automatisierte Wärmetauscher-Dampfreinigungsanlage

25.09.2018 - Lufthansa Technik hat die weltweit erste automatisierte Dampfreinigungsanlage für Triebwerks-Wärmetauscher in Betrieb genommen. … weiter

Firmenkontaktmesse der Uni Stuttgart StepIN bringt Unternehmen und Studenten zusammen

19.09.2018 - Von Airbus bis Safran: Auf der Firmenkontaktmesse StepIN der Fachschaft Luft- und Raumfahrttechnik der Uni Stuttgart präsentieren sich Ende November namhafte Arbeitgeber. … weiter

Mit Kohlendioxid-Trockeneis Lufthansa Technik entwickelt neue Triebwerkswäsche

13.07.2018 - Mithilfe von CO2-Trockeneispellets will Lufthansa Technik künftig Triebwerke schneller und auch bei sehr kalten Außentemperaturen reinigen. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen