08.08.2013
FLUG REVUE

MTU Maintenance setzt 1500. CF6-80 instand

Die MTU Maintenance hat in Hannover das 1500. CF6-80-Triebwerk instandgesetzt. Der Antrieb kommt unter anderem an den Verkehrsflugzeugen Airbus A300, A310, A330, Boeing 747 und 767 zum Einsatz.

MTU Maintenance CF6-80 Hannover

Seit fast 25 Jahren setzt die MTU Maintenance das CF6-80 in Hannover instand. Foto: © MTU Aero Engines  

 

Das Triebwerk von GE Aviation ging an die Fluggesellschaft US Airways, mit der die MTU Maintenance seit 20 Jahren zusammenarbeitet. „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen besonderen Moment mit einem unserer längsten und engsten Kunden teilen dürfen“, sagte Dr. Stefan Weingartner, Vorstand Zivile Instandhaltung der MTU Aero Engines. „Die Instandsetzung des CF6-80 ist einer unserer bedeutendsten Services. Seit nunmehr fast 25 Jahren setzen wir dieses Triebwerk in Hannover instand, dem ersten Standort des MTU Maintenance-Netzwerks und Kompetenzzentrum für mittlere und große Flugtriebwerke. Wir sind zuversichtlich, unseren Erfolg mit diesem Triebwerk in den nächsten Jahren fortzusetzen.“ MTU Aero Engines kooperiert seit 1972 mit General Electric. Damals produzierte das deutsche Unternehmen Teile für das CF6-50. Das CF6-80 stieß im Jahr 1989 zum Portfolio der MTU Maintenance, die auch eigene Reparaturtechniken entwickelte. Sie halten den Antrieb laut MTU länger am Flügel und senken die Instandhaltungskosten. Die Zusammenarbeit zwischen der MTU Maintenance und US Airways begann 1993 mit einem Maintenance-Vertrag für das V2500. Seitdem hat die Airline als Kunde mehr als 300 Triebwerke an den Standorten der MTU Maintenance instandsetzen lassen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter

MTU Maintenance Augmented Reality soll Triebwerksinstandhaltung verbessern

01.02.2018 - Am Standort Berlin-Brandenburg startet MTU Maintenance das Pilotprojekt Befund 4.0. … weiter

MTU Aero Engines Neue Technologien für Getriebefans

15.12.2017 - Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Clean Sky 2 optimiert MTU die Niederdruckturbine und den Hochdruckverdichter der Getriebefan-Familie von Pratt & Whitney weiter. Dafür werden zwei … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Wagner löst Martens als Vorstand Technik ab MTU-Vorstand wird auf vier Mitglieder erweitert

24.10.2017 - Der Vorstand der MTU Aero Engines AG wird neu geordnet und von drei auf vier Mitglieder erweitert. Dies hat der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner Sitzung am 24. Oktober entschieden. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert