in Kooperation mit

MUSIC-Familie

Diehl und Elbit erweitern Kooperation bei DIRCM-Systemen

Diehl Defence und Elbit Systems haben ihre Zusammenarbeit auf Selbstschutzsysteme für Kampfhubschrauber und Militär-Transporthubschrauber ausdehnt.

Für die Drehflügler ist das kompakte System Mini-MUSIC im Angebot, das mit vier IR-Sensoren und einem Hochfrequenz-Laser speziell auf den Markt der Kampfhubschrauber und Militär-Transport-Hubschrauber abzielt.

Der auf der ILA unterzeichnete Zusatzvertrag erweitert die Kooperation, bei der es bisher um die Entwicklung eines DIRCM-Selbstschutzsystem für den Airbus A400M-Transporter der Luftwaffe geht.

Die Risikominimierungs-Studie „DIRCM (Directed Infrared Counter Measure) für A400M“ wird dieses Jahr abgeschlossen. Gemeinsam mit Elbit hat Diehl drei Systemeinheiten von J-MUSIC des israelischen Herstellers zu einem Gesamtsystem vernetzt und umfassend getestet. Das System stellt den kompletten 360-Grad-Rundumschutz des Airbus A400M gegen infrarot-gelenkte Flugkörper sicher.

Laut Diehl ermöglicht die Zusammenarbeit mit Elbit der Bundeswehr die kurzfristige Realisierung von Schutzsystemen nicht nur für den Airbus A400M, sondern auch für den Airbus A330 Multi-Role-Tanker sowie für den Lockheed P 3 Orion-Seeaufklärer.

Neues Heft
Top Aktuell FLUG REVUE erklärt Wie funktioniert ein Staudruckrohr?
Streaming für Flugzeugfans
Die Senkrechtlander von Sylt

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Mehrere Flughäfen sollen an einem zentralen Ort durch einen oder mehrere Lotsen gesteuert werden. Simulation zum ferngesteuerten Flughafen Kann ein Fluglotse mehrere Flughäfen überwachen? Abtauen mittels Carbonfasern DLR stellt neue Enteisungstechnologie vor
Anzeige
Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)