in Kooperation mit

Neuer Verteidigungselektronikkonzern

Hensoldt: Trennung von Airbus komplett

Der Verteidigungselektronikspezialist Hensoldt hat den Prozess zur Abtrennung von seiner früheren Muttergesellschaft Airbus Group abgeschlossen.

Nach dem Rückkauf der restlichen 25,1 Prozent der Geschäftsanteile von Airbus konzentriert sich Hensoldt nun als völlig unabhängiges Unternehmen auf die globalen Sensormärkte. Airbus hatte sein Verteidigungselektronikgeschäft vor zwei Jahren an die weltweit tätige Beteiligungsgesellschaft KKR verkauft, jedoch einen Anteil von 25,1 Prozent zur Sicherung eines reibungslosen Geschäftsübergangs behalten.

Nach der Integration des Hensoldt-Geschäfts in Frankreich kennzeichnet die jetzt abgeschlossene physische Trennung aller Hensoldt-Standorte von Airbus nun den letzten Schritt in die Unabhängigkeit. „Ich bin sehr stolz, dass wir die Trennung schon zehn
Monate vor dem Zeitplan geschafft haben“, sagt Hensoldt-CEO Thomas Müller.

Für Hensoldt gilt es nun, als „unabhängiger und hochinnovativer Lösungsanbieter“ profitable Beziehungen zu Plattformherstellern weltweit aufzubauen und „unser Geschäft in den kommenden Jahren signifikant“ auszuweiten.

Top Aktuell Austrocontrol Weitere Radaranlagen von Hensoldt für Österreich
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Neu von AviationManuals Safety Management System mit Online-Formularen Tests von NASA und Alaska Airlines Software soll Zeit und Treibstoff sparen
Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht