22.09.2009
FLUG REVUE

NexcelleNexcelle: GE und Aircelle enthüllen Name für Joint Venture

Nexcelle soll neue Triebwerksverkleidungen für CFM International entwickeln.

Nexcelle Logo

 

 

Bereits im vergangenen Jahr hatten die zu GE gehörende Firma Middle River Aircraft Systems (MRAS) und die Safran-Tochter Aircelle die Zusammenarbeit in einem Gemeinschaftsunternehmen vereinbart. Der nun veröffentlichte Name "Nexcelle" des in Evendale, Ohio, beheimateten Joint Ventures soll auf die Aufgabe symbolisieren, Gondeln für Triebwerke der nächsten Generation zu entwicklen, zu fertigen und zu betreuen. Der Aufgabenbereich von Nexcelle liegt in den Verkleidungen und entsprechenden Subsystemen für alle Antriebsmodelle von CFM International, bestehende sowie künftige. CFM wiederum ist ein Gemeinschaftsunternehmen von GE und Snecma.




FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA