14.06.2009
FLUG REVUE

Paris Air Show 2009: Eurocopter präsentiert BLUECOPTERParis Air Show: Eurocopter präsentiert den Bluecopter

Im Vorfeld der Paris Air Show gab Eurocopter-CEO Dr. Lutz Bertling eine Vorschau auf den Technologie-Demonstrator BLUECOPTER, der auf der Pariser Luftfahrtmesse enthüllt wird.

Paris 2009 Eurocopter BLUECOPTER

Eurocopter präsentierte auf der Paris Air Show 2009 den Technologieträger BLUECOPTER. Foto und Copyright: © Paul Kaps/Words and Wings  

 

"Der BLUECOPTER-Technologieträger vereint eine Reihe von Technologien in sich, die in die Produktfamilie eingepflegt werden, sofern sie ausgereift sind", sagte Dr. Lutz Bertling, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Eurocopter bei einem Medienseminar der EADS im Vorfeld der Paris Air Show in Paris. Zu den Bereichen, die mit dem Technologieträger untersucht werden, gehören Technologien zur Widerstandsreduzierung, neue Rotorblattprofile sowie ein neues Triebwerk auf Basis eines Dieselmotors, das mit zwei Katalysatoren und einem Partikelfilter sowie mit einer Harnstoff-Einspritzung ausgerüstet ist. Der Technologieträger ist von der Größe her zwischen der EC 120 und der EC 135 angesiedelt.In Paris wird allerdings lediglich ein 1:1-Modell gezeigt.

Bertling sagte, dass Eurocopter kontinuierlich in Innovation investiere. "Wir haben unsere eigenfinanzierten Forschungs- und Entwicklungsausgaben 2008 um 40 Prozent erhöht und werden auch 2009 unsere diesbezüglichen Ausgaben verglichen mit den Ausgaben im Vorjahr um 25 Prozent steigern." Ziel sei es, in den nächsten Jahren pro Jahr ein neues Hubschraubermuster vorzustellen. 

Von der allgemeinen wirtschaftlichen Situation sei Eurocopter nicht so betroffen wie zum Beispiel Airbus, man habe den noch abzuarbeitenden Auftragsbestand auch im ersten Quartal 2009 leicht erhöhen können. 70 Prozent der Aufträge von Eurocopter stammten von Regierungen. Aber der Auftragseingang im zivilen und privaten Sektor sei signifikant niedriger als noch vor einem Jahr. 

Insgesamt wandele sich derzeit das strategische Umfeld für das zu EADS gehördende Unternehmen. In den nächsten Jahren würden neue Wettbewerber auf den Markt drängen. Er wolle auch eine Konsolidierung in der Hubschrauberindustrie nicht ausschließen. Der Markt verlagere seine Schwerpunkte in den kommenden Jahren aus den USA und Europa hin nach Asien und Südamerika. Eurocopter sei fü diese Veränderungen gut aufgestellt und sei in 20 Ländern weltweit bereits industriell engagiert. 



Weitere interessante Inhalte
Erstflug Dritter H160-Prototyp startet Flugerprobung

13.10.2017 - Am Freitag hat der dritte Prototyp der H160 in Marignane seinen Erstflug absolviert. Der PT3 hat eine Kabinenkonfiguration die nahezu serienreif ist. … weiter

Mehrzweckhubschrauber Airbus Helicopters liefert 400. UH-72A an US-Army

09.10.2017 - Airbus Helicopters hat den 400. UH-72A Lakota-Hubschrauber an die US Army ausgeliefert. Die Endmontage in Columbus, Mississippi, läuft damit langsam aus. … weiter

Heeresflieger Tiger in Mali fliegen wieder

05.10.2017 - Am Mittwoch waren die Tiger-Kampfhubschrauber des Heeres erstmals seit dem Absturz im Juli wieder in Mali in der Luft. … weiter

Jubiläumsfeier in Aigen im Ennstal 50 Jahre Alouette III in Österreich

23.09.2017 - Die Jubiläen 80 Jahre Fliegerhorst Aigen im Ennstal, und 50 Jahre Alouette III im Bundesheer waren Anlass für eine Feier am Freitag. … weiter

Flugsicherheitsausschuss Tiger darf mit Auflagen wieder fliegen

22.09.2017 - Zwei Monate nach dem Absturz in Mali hat der Flugsicherheitsausschuss beim Luftfahrtamt der Bundeswehr den Flugbetrieb mit dem Hubschrauber Tiger unter Auflagen wieder freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF