18.06.2009
FLUG REVUE

Paris Engine Alliance AufträgeParis Air Show: Milliarden-Aufträge für Engine Alliance

Etihad Airways und Air Austral statten ihre Airbus A380 mit dem GP7200-Triebwerk der Engine Alliance aus.

Airbus A380 Etihad Airways Zeichnung

Etihad Airways hat sich bei der Motorisierung ihrer A380 für das GP7200 der Engine Alliance entschieden. Zeichnung und Copyright: © Airbus  

 

Die Engine Alliance aus GE Aviation und Pratt & Whitney vergrößert ihren Marktanteil. Etihad Airways hat das GP7200 als Antrieb für die zehn bestellten Airbus A380 ausgewählt. Außerdem unterzeichnete die Fluglinie aus Abu Dhabi einen Wartungsvertrag. Der Gesamtlistenpreiswert des Auftrags beträgt 1,3 Milliarden Dollar.
Air Austral aus Le Reunion hat sich ebenfalls für das GP7200 für zwei A380 entschieden. Einschließlich Wartungsabkommen liegt der Auftragswert bei 240 Millionen Dollar. Von den Abkommen profitiert auch MTU Aero Engines, die mit 22,5 Prozent an dem Antrieb beteiligt ist. Allein am Etihad-Auftrag beträgt der Anteil der Münchner rund 140 Millionen Euro.



Weitere interessante Inhalte
Nach A380-Triebwerksschaden FAA fordert Betreiber zur Inspektion ihrer GP7200 auf

13.10.2017 - Nach dem schweren Triebwerksschaden an einer Air-France-A380 Ende September weist die US-Luftfahrtbehörde Betreiber an, ihre Triebwerke der GP7200-Serie genau unter die Lupe zu nehmen. … weiter

A380-Triebwerk 500. GP7200 im Einsatz

01.03.2017 - Mit der der jüngsten Auslieferung an Emirates hat das Triebwerkskonsortium Engine Alliance einen Meilenstein erreicht: Insgesamt 125 Airbus A380 fliegen nun mit GP7200-Triebwerken. … weiter

Positive Halbjahreszahlen MTU Aero Engines hebt Gewinnprognose an

24.07.2015 - MTU Aero Engines konnte im ersten Halbjahr 2015 den Umsatz um 21 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro steigern. Mitverantwortlich war auch der starke Dollarkurs. … weiter

Upgrade für A380-Triebwerk Engine Alliance verbessert GP7200

25.06.2015 - Die Engine Alliance hat mehr als 50 Exemplare des verbesserten GP7200-Antriebs des Airbus A380 ausgeliefert und bietet nun einen Nachrüstsatz für bestehende Triebwerke an. … weiter

Verbesserungen für den Riesen Die Triebwerke des Airbus A380

18.04.2015 - Weniger Verbrauch, höhere Zuverlässigkeit: Engine Alliance und Rolls-Royce arbeiten an der Weiterentwicklung ihrer Triebwerke für den Airbus A380. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF