in Kooperation mit

Partner bei Trent, GTF und TP400

Spanisches Triebwerksunternehmen ITP feiert 25 Jahre

18 Bilder

Im März 1989 wurde das spanische Triebwerksunternehmen Industria de Turbo Propulsores (ITP) anlässlich der Entwicklung des Eurofighter-Antriebs EJ200 ins Leben gerufen. Schon damals war Rolls-Royce Anteilseigner der Firma.

Heute beschäftigt die ITP-Gruppe rund 3000 Mitarbeiter an 18 Standorten und Zentren in Spanien, Großbritannien, Malta, Mexiko, den USA sowie in China und Indien. Die Anteilseigner sind die spanische Unternehmensgruppe SENER (53,125 Prozent) und Rolls-Royce (46,875 Prozent). Neben der Beteiligung an militärischen Antriebsprogrammen wie EJ200 für den Eurofighter, TP400-D6 für den Airbus A400M und MTR390-E für den Eurocopter Tiger stehen zivile Triebwerke im Mittelpunkt der Aktivitäten. So liefert ITP beispielsweise die Niederdruckturbinen für sämtliche Mitglieder der Trent-Familie. Auch für den Getriebefan von Pratt & Whitney produzieren die Spanier Teile. Das Jubiläum wird im Juni mit mehreren Veranstaltungen in Bilbao und Madrid gefeiert.

Top Aktuell MTU Aero Engines AG und die Regierung der Republik Serbien haben im Mai 2019 eine Absichtserklärung über den Aufbau eines neuen Triebwerks-Reparaturwerks unterzeichnet. Serbische Regierung unterstreicht Unterstützung MTU plant Reparaturstandort bei Belgrad
Beliebte Artikel Alle Fakten Eurojet EJ200 Haarrisse im Trent 1000 TEN? SIA prüft 787-10-Triebwerksschaufeln
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige