19.12.2012
FLUG REVUE

Spirit AeroSystems baut 100. Boeing 787 BugsektionSpirit AeroSystems hat 100. Dreamliner-Bugsektion gebaut

Spirit AeroSystems hat in Wichita, Kansas, die 100. Boeing-787-Bugsektion fertiggestellt. Die Rumpfsektion soll Anfang des nächsten Jahres nach Charleston, South Carolina, geliefert werden.

Spirit Aerosystems Wichita 100 Boeing 787 Bugsektion

Am 18. Dezember hat Spirit AeroSystems in Wichita die 100. Bugsektion der Boeing 787 fertiggestellt. Foto und Copyright: © Spirit AeroSystems  

 

Terry George, Vorstandsmitglied bei Spirit AeroSystems für das Boeing-78-Programm, sagte bei der Fertigstellung der 100. Bugsektion für das Dreamliner-Programm im Werk in Wichita: "Ich möchte allen Angestellten und Mitarbeitern von Spirit AeroSystems gratulieren, die das 787-Programm unterstützen. Viele von ihnen sind seit 2003 bei dem Programm dabei. Während dieser Zeit haben wir viele Herausforderungen gesehen, aber wir haben und wir werden das Flugzeug weiter entwickeln, unser Produktionsystem weiter verbessern und die Fertigungsrate weiter erhöhen. Die Boeing 787 bringt den Fluggesellschaften und der fliegenden Öffentlichkeit einen bedeutenden Mehrwert, und wir sind sehr stolz darauf, ein großer Teil dieses Programms zu sein."

Spirit AeroSystems ist bei der Boeing 787 der Zulieferer für die Bugsektion, die Triebwerksaufhängungen und die Tragflächenvorderkanten. Die Bauteile bestehen aus Faserverbundwerkstoffen und werden in einem Autoklaven mit einer Grundfläche von 21,30 m x 9,20 m gebacken. Von Wichita aus werden die Sektionen per Boeing 747 Dreamlifter nach Everett und Charleston zu den Endmontagelinien geflogen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Volker K. Thomalla


Weitere interessante Inhalte
ETOPS-Einschränkungen Probleme mit Trent 1000 weiten sich aus

23.04.2018 - Betreiber von Boeing 787 müssen ihre Trent-1000-Triebwerke nicht nur häufiger untersuchen lassen, sondern auch eine Reduzierung der ETOPS-Grenzen hinnehmen. … weiter

Rolls-Royce Häufigere Inspektionen an Trent 1000 nötig

13.04.2018 - Wegen Qualitätsproblemen mit dem Verdichter des Dreamliner-Triebwerks muss der britische Triebwerkshersteller die Inspektionsfrequenz erhöhen. … weiter

Airbus A350 abbestellt American verdoppelt 787-Flotte

07.04.2018 - Die gößte Fluggesellschaft der Welt hat bei Boeing 47 weitere Dreamliner fest bestellt. Gleichzeitig wurde ein Auftrag für 22 Airbus A350 storniert. … weiter

Längste Version des Dreamliners ausgeliefert Boeing übergibt erste 787-10 an SIA

26.03.2018 - Mit einem Fest vor 3000 Gästen hat Boeing am Wochenende in Charleston den ersten Dreamliner der gestreckten Version 787-10 an einen Kunden übergeben. Singapore Airlines will den neuen Zweistrahler ab … weiter

Am Hauptsitz in Derby Rolls-Royce baut größten Indoor-Teststand der Welt

22.03.2018 - Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat an seinem Hauptsitz in Derby mit den Bauarbeiten für seinen neuen Prüfstand begonnen. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt