01.11.2013
FLUG REVUE

Kooperation Condor-DLR am Flughafen FrankfurtSteile Anflüge für weniger Lärm

Im Auftrag des Forums Flughafen und Region fanden am Frankfurter Flughafen Versuchsflüge mit einer Boeing 767-300 der Condor statt. In einem steileren Endanflug wurden Wohngebiete in größerer Höhe überflogen. So soll es am Boden leiser werden.

condor-versuchsflugzeug

Die Boeing 767-300 D-ABUZ der Condor während der Messkampagne in FRA. © DLR  

 

Die Ergebnisse der Flugtests wurden nun vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt auf der Konferenz für aktiven Schallschutz ICANA 2013 vorgestellt. Der Trend ist eindeutig: Gemeinden, die mehr als zehn Kilometer von der Landebahn entfernt liegen, können dank des neuen Anflugverfahrens mit weniger Lärm rechnen. In 33 Kilometern Entfernung (Messpunkt Appenheim) war der ermittelte Maximalpegel sogar bis zu sechs Dezibel niedriger. Für präzise, über längere Zeiträume gemittelte Zahlenwerte, sind allerdings weitere Versuchsflüge erforderlich.

„Steeper Approaches“ bezeichnet ein neues Landeverfahren, bei dem das Flugzeug länger als bisher in 2.400 Metern Höhe verbleibt und sich anschließend in einem etwas steileren Sinkflug von 4,49 Grad (bisher 3 Grad) der Landebahn nähert. Ab einer Höhe von etwa 600 Metern geht der Pilot in das gewöhnliche Landeverfahren über, bei der er in einem Winkel von drei oder 3,2 Grad dem Gleitpfad des Instrumentenlandesystems (ILS) folgt. In der Übergangsphase fährt dann das Fahrwerk aus. Bereits bei ersten Tests im Flugsimulator wie bei den Versuchsflügen zeigte sich: Das neue Anflugverfahren ist fliegerisch absolut sicher. Dank des später einsetzenden Sinkfluges werden Wohngebiete bis zu 915 Meter höher als gewöhnlich überflogen; in entfernteren Bereichen bei etwa 33 Kilometern vor dem Aufsetzen wurden bis zu sechs Dezibel weniger Lärm gemessen.

Im Auftrag des Forums Flughafen und Region entwickelte das DLR das neue Anflugverfahren in Zusammenarbeit mit erfahrenen Piloten von Condor, Lufthansa und TuiFly. In Flugsimulatoren der Gesellschaften wurde das Verfahren auf allen in FRA gängigen Flugzeugtypen und bei allen denkbaren Wetterverhältnissen getestet. Auch „normale“ Crews, die nicht an der Entwicklung beteiligt waren, erprobten den steileren Anflug.

Im Anschluss erfolgte mit der Unterstützung von Condor die reale Erprobung in der Luft mit Anflügen auf die Nordwestlandebahn des Frankfurter Flughafens. Intensiv betreute die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH die Versuchsflüge mit extra eingewiesenen Lotsen. Am Boden standen sieben Fluglärm-Messstationen von Fraport AG und Umwelthaus für die Lärm-Messungen bereit.

Die FLUG REVUE war bei den Tests dabei und bringt im nächsten Heft (12/2013, ab 11. November am Kiosk) einen ausführlichen Bericht!

flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Erste Boeing 747 in überarbeitetem Blau

11.05.2018 - Lufthansa hellt das sehr dunkle Blau des neuen Markenauftritts etwas auf. Das erste neu lackierte Flugzeug, die D-ABVM, soll am Freitag von Frankfurt nach Toronto fliegen. … weiter

Neues BKA-Gesetz ab Mai BKA erhält Zugriff auf deutsche Fluggastdaten

30.04.2018 - Das Bundeskriminalamt in Wiesbaden erhält ab Mai Zugriff auf alle Fluggastdaten in Deutschland. Dabei werden insbesondere die bei der Buchung verarbeiteten Angaben im sogenannten "Personal Name … weiter

Neuer Jumbo in neuen Farben Lufthansa schickt Boeing 747-8 auf die ILA

27.04.2018 - Nach der A380 und der An-225 kommt mit der Boeing 747-8 auch das größte US-Verkehrsflugzeug auf die ILA. Lufthansa entsendet einen ihrer Vierstrahler am Sonnabend zur Stippvisite auf das Messegelände. … weiter

Bodenpersonal im Ausstand Streiks am Dienstag in Frankfurt, München, Bremen und Köln

09.04.2018 - Angedrohte Streiks des Bodenpersonals an den Drehkreuzflughäfen in Frankfurt und München dürften den Luftverkehr in Deutschland am Dienstag empfindlich beeinträchtigen. … weiter

Flughafen Frankfurt Elektrische Züge zur Anbindung von Terminal 3

21.03.2018 - Mitte 2018 sollen die Bauarbeiten für das neue Passagier-Transport-System am Frankfurter Flughafen beginnen. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt