02.02.2017
FLUG REVUE

Lufthansa Technik beendet KabinenarbeitenA350 von Lufthansa bereit zum Linienbetrieb

Die neuen Premium-Economy-Sitze und der Selbstbedienungsbereich in der Business Class sind installiert. Damit ist der erste Airbus A350 von Lufthansa technisch auf den ersten Passagierflug vorbereitet.

Erster Airbus A350 von Lufthansa im Wartungshangar in München

Bei Lufthansa Technik in München erhielt der erste Airbus A350 von Lufthansa unter anderem noch fehlende Premium-Economy-Sitze. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Seit dem 21. Dezember 2016 ist die erste Lufthansa-A350 in München, wo Lufthansa Technik noch Restaufrüstungen vor dem Beginn des Liniendienstes am 10. Februar durchführte. Am Mittwoch meldete der Wartungs- und Instandhaltungsdienstleister, dass die Arbeiten nach mehr als 1.700 Arbeitsstunden erledigt seien und die "Ergänzende Musterzulassung" (STC) von der Europäischen Luftsicherheitsagentur (EASA) vorliege.

"Insgesamt haben 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Teams mit Kollegen aus München, Hamburg und Frankfurt in den letzten drei Wochen am Flugzeug gearbeitet", so Sven Pawliska, Leiter der Flugzeugwartung Langstrecke der Lufthansa Technik in München. Unter anderem wurden die neue Premium-Economy-Sitze von ZIM und ein Self-Service-Bereich in der Business Class eingebaut.

Gleichzeitig seien während der Liegezeit weitere Mitarbeiter in insgesamt fast 10.000 Lehrgangstagen auf dem neuen Flugzeugmuster geschult worden. Das Wartungskonzept ist in enger Zusammenarbeit zwischen der Münchner Flugzeugwartung und dem Engineering von Lufthansa Technik in Frankfurt entstanden. Zu Beginn des A350-Betriebs verlegen nun Ingenieure ihre Büros von Frankfurt nach München. Auch Mitarbeiter von Airbus, Rolls-Royce und Panasonic werden zur Unterstützung die ersten Wochen vor Ort sein, damit eine hohe technische Zuverlässigkeit von Anfang an sichergestellt ist.



Weitere interessante Inhalte
Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

"Mototok" übernimmt Pushback Fraport und Lufthansa testen fernbedienten Elektroschlepper

31.10.2018 - Am Frankfurter Flughafen testen Lufthansa und Fraport einen fernbedienten Mini-Flugzeugschlepper, der die Flugzeuge elektrisch aus ihrer Parkposition zum Anlassen zurückdrückt. … weiter

CFK-Flügelproduktion mit "aggressiver Rate" Northrop Grumman und Airbus forschen gemeinsam

18.10.2018 - Im Rahmen eines neues Kooperationsprogramms wollen Northrop Grumman und Airbus gemeinsam Flügel- und Strukturteile aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff entwickeln und bauen. … weiter

Erster Einsatz des Airbus A350-900 ULR Längster Linienflug der Welt landet in Newark

12.10.2018 - Ein Airbus A350-900 ULR von Singapore Airlines ist am Freitagmittag nach 17,5 Stunden Flugzeit in Newark gelandet. Der neue Zweistrahler kam nonstop aus Singapur. Er eröffnete damit den nun längsten … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen