03.03.2016
FLUG REVUE

Neue Anlage von AirbusA350 XWB wird energiesparend lackiert

Eine neue Lackieranlage des Flugzeugherstellers Airbus soll weniger Energie als bisherige Einrichtungen benötigen und damit Kohlenstoffdioxid einsparen.

Energiesparende Lackieranlage bei Airbus

Eine neuartige Lackieranlage bei Airbus spart Energie. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus hat im französischen St. Nazaire eine neue Lackieranlage für die A350 XWB konzipiert und gebaut. Sie benötigt nach Angaben des Flugzeugherstellers 67 Prozent weniger Energie als Standard-Anlagen, dadurch wird der CO2-Ausstoß um 86 Prozent reduziert.

Der momentane Lackierprozess erfordert laut Airbus eine konstante Temperatur zwischen 21 bis 26 Grad Celsius sowie eine Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 70 Prozent. Um diese Bedingungen zu garantieren, würde besonders im Sommer und Winter zusätzliche Energie verbraucht.

Die neue Lackieranlage gewinnt Wärme aus der Lackiererei mithilfe eines Rotationswärmetauschers, einem so genannten enthalpischen Rad, zurück. Zudem wurden Gasboiler durch eine CO2-Wärmepumpe ersetzt, die Wasser auf 85 Grad erhitzt und für eine Temperatur von 21 Grad im Inneren der Lackieranlage sorgt. So werden die Kohlenstoffdioxid-Emissionen der Gasverbrennung eliminiert.

"Der große Vorteil dieses Projekts ist, dass es auf alle Lackierereien an anderen Standorten angewendet werden kann", sagt der Projektleiter Pascal Danthony.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Europas längster Zweistrahler Airbus A350-1000 erhält Musterzulassung

21.11.2017 - Nach 1600 Flugstunden hat die längste Version des Airbus A350, die A350-1000 am Dienstag ihre Musterzulassung durch EASA und FAA erhalten. Noch vor Jahresende erwartet Qatar Airways die Übergabe des … weiter

Automatische Verfolgung aller Einzelteile Airbus stellt Produktion auf RFID-Funkchips um

15.11.2017 - Mit Hilfe von Funkchips will Airbus alle verbauten Einzelteile in der Flugzeugherstellung bei der Produktion und danach automatisch verfolgen. Den Anfang macht das Programm A350. … weiter

Rolls-Royce-Triebwerk für Airbus A350 Trent XWB erreicht eine Million Flugstunden

14.11.2017 - Das Triebwerk der A350 XWB wies laut Rolls-Royce im Oktober eine Zuverlässigkeit von 99,94 Prozent auf. … weiter

Nahost-Luftfahrtmesse beginnt am Wochenende A350 auf dem Weg zur Dubai Air Show

10.11.2017 - Vom 12. bis 15. November findet in Dubai die Luftfahrtmesse Dubai Air Show statt. Die wohlhabende Ölregion ist einer der weltweit wichtigsten Luftfahrt- und Rüstungsmärkte. In diesem Jahr hofft Airbus … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA