25.03.2013
FLUG REVUE

FrischluftversorgungAirbus A380 - Klima an Bord

Bei einem Langstreckenflug mit mehr als 550 Passagieren an Bord werden an die Klimaanlage des Megaliners höchste Anforderungen gestellt. Während in Toulouse schon die ersten Maschinen montiert werden, tüfteln in Hamburg noch Spezialisten an einer Optimierung der Versorgung mit Frischluft.

In einer Halle des Airbus-Werkes in Hamburg-Finkenwerder ist ein skurril aussehendes, dreistöckiges Gerüst aufgebaut, das Reich von Dr. Wolfgang Gleine, Senior Manager Akustik und Systemversuche und seiner Mitarbeiter. Bei näherem Hinsehen, unterstützt von Erläuterungen des Hausherrn, schält sich aus dem Wirrwarr von Gerüsten, Kabeln und Leitungen die Nachbildung der kompletten Klimaanlage der A380 heraus, installiert in einem „Rumpf“, dessen Konturen von hölzernen Spanten gebildet werden.

„Die äußere Hülle bekamen wir praktisch von den Konstrukteuren vorgegeben, als wir den Auftrag erhielten, in diese Röhre eine komplette Klimaanlage einzubauen, die alle Spezifikationen erfüllen muss.“ Sie sollte so leicht wie möglich, aber so sicher wie nötig sein und durfte mit den Installationen der anderen Fachbereiche nicht kollidieren, berichtet Dr. Gleine. „Kurz gesagt: Wir müssen jedem Passagier, ganz egal, wo er seinen Platz hat, saubere Atemluft ohne Partikel und Keime, mit angenehmer Temperatur und Feuchtigkeit sowie ohne Lärmbelästigung bereitstellen.“


WEITER ZU SEITE 2: Kundenanforderungen und Spezifikationen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 |     
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

Nächste Antriebe sind noch immer nicht bestellt Emirates-Tauziehen um A380-Triebwerke

05.11.2018 - Seit ihrer, im Frühjahr unterzeichneten, jüngsten A380-Nachbestellung verhandelt die Fluggesellschaft Emirates Airline über deren Triebwerksauswahl. Noch immer ist dieser wichtige Untervertrag nicht … weiter

Flaggschiff übernimmt den Abendflug nach Dubai Emirates nimmt A380-Liniendienst nach Hamburg auf

30.10.2018 - Nach einem Sonderflug am Montag beginnt Emirates am Dienstag mit dem regulären Einsatz der A380 zwischen Hamburg und Dubai. Für den Abendflug wurde eine Abfertigungsposition in Fuhlsbüttel extra mit … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.10.2018 - Die erste A380 für ANA ist nach Hamburg gereist, um dort Innenausstattung und Lackierung zu erhalten. … weiter

Leeres Flugzeug wurde geschleppt Hi Fly-A380 kollidiert mit Passagierbrücke

10.09.2018 - Der Airbus A380 von Hi Fly ist am Freitagabend am Pariser Flughafen Charles de Gaulle beim Einparken am Gate mit einer Passagierbrücke zusammengestoßen und beschädigt worden. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen