10.09.2014
FLUG REVUE

Zusammenarbeit mit SüdafrikaAirbus forscht für Brennstoffzellen

Airbus arbeitet mit Hydrogen South Africa Systems und dem National Aerospace Centre aus Südafrika bei der Forschung und Entwicklung von Brennstoffzellen für Verkehrsflugzeugen zusammen.

Airbus Logo 1024x683

Grafik und Copyright: Airbus  

 

Das Forschungsprogramm zur Verwendung von Brennstoffzellen in Verkehrsflugzeugen findet im Kompetenzzentrum von Hydrogen South Africa Systems (HySA) an der Western-Cape-Universität in Cape Town statt. Das anfängliche Projekt ist auf eine Dauer von drei Jahren festgelegt. Angesichts des Bedarfs von fast 30000 neuen Flugzeugen bis zum Jahr 2032 und der Verpflichtung, den Kohlendioxidausstoß bis 2050 zu halbieren, sucht Airbus nach Alternativen zur Verwendung fossiler Brennstoffe.

Brennstoffzellen könnten in diesem Zusammenhang die Hilfsgasturbinen (Auxuliary Power Units, APU) ersetzen. "Das Brennstoffzellenprojekt mit dem HySA-Kompentenzzentrum und dem National Aerospace Centre ist das neueste Element der Forschungs- und Technologie-Initative von Airbus in Südafrika, die im Jahr 2006 begonnen wurde und die Zusammenarbeit mit mehreren Universitäten und Forschungseinrichtungen des Landes beinhaltet", sagte Dale King, Senior Manager, Emerging Technologies and Concepts, bei Airbus. "Die neuen Forschungen zielen auf ein Verständnis ab, wie sich Brennstoffzellen über die gesamte Einsatzzeit eines Flugzeugs verhalten, in dem sie den harten und schnell wechselnden Umweltbedingungen ausgesetzt sind, in dem Verkehrsflugzeuge betrieben werden", ergänzt HySA-Systems-Direktor Professor Bruno G. Pollet.

Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Triple Seven wurde zu klein Emirates: Dreimal täglich A380 nach Frankfurt

24.11.2017 - Ab Jahresanfang 2018 stellt Emirates auch ihren dritten täglichen Flug aus Frankfurt nach Dubai auf die Bedienung mit dem Airbus A380 um. … weiter

Ausbau des Amerika-Angebots im nächsten Jahr Eurowings fliegt Düsseldorf – New York

24.11.2017 - Ab April 2018 steuert Eurowings beinahe täglich aus Düsseldorf die US-Metropole New York an. Neu ab DUS sind auch Miami und Fort Myers. … weiter

Riesen-Reparatur in Kanada An-124 liefert A380-Triebwerk nach Goose Bay

24.11.2017 - Ein Ende September in Goose Bay gestrandeter Airbus A380 von Air France wird mit einem per Antonow angelieferten Austauschtriebwerk wieder flott gemacht, um zur eigentlichen Reparatur nach Europa … weiter

Größte deutsche Fluggesellschaft Lufthansa: Die Flotte

24.11.2017 - 336 Flugzeuge sind momentan bei der größten deutschen Airline im Einsatz. Die größte Maschine der Lufthansa bietet Platz für 509 Passagiere, die Kleinste für 90. … weiter

Bremer Regionaljet für unbefestigte Pisten Seltene VFW 614 kommt in Hamburger Airbus-Sammlung

22.11.2017 - Eine von nur 19 gebauten VFW 614 wird künftig Bestandteil der Airbus-Sammlung historischer Flugzeuge in Hamburg-Finkenwerder. Der in Bremen gebaute Zweistrahler parkte bisher versteckt auf dem … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA