11.01.2016
FLUG REVUE

CES in Las VegasAirbus stellt Drohnenabwehr-System vor

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas hat Airbus Defence and Space ein System gezeigt, das unerlaubt eindringende Flugobjekte aufspüren und unschädlich machen soll.

Drohnenabwehr Airbus Defence and Space

Ein elektronisches System von Airbus Defence and Space soll Kleindrohnen über Flugverbotszonen aufspüren und Gegenmaßnahmen ergreifen. Foto und Copyright: Airbus Defence and Space  

 

Airbus Defence and Space hat ein elektronisches System entwickelt, das automatisch Kleindrohnen über Flugverbotszonen beispielsweise an Flughäfen oder Atomkraftwerken aufhalten soll. Das System wurde auf der CES in Las Vegas vorgestellt.

Das Counter-UAV-System kombiniert nach Angaben von Airbus Defence and Space Sensordaten aus verschiedenen Quellen mit Datenverschmelzung, Signalanalyse und Störtechnologien. Es nutzt Radar, Infrarotkameras und Richtungsfinder, um Drohnen im Umkreis von fünf bis zehn Kilometern zu identifizieren und bewertet ihr Bedrohungspotenzial.

Ein Störsender kann nach Angaben von Airbus die Funkverbindung zwischen Drohne und Pilot auf den relevanten Frequenzen unterbrechen. Das Airbus-System soll dann die Steuerung übernehmen können. Zudem soll die Position des Piloten ausfindig gemacht werden können.

Das System sei schon in Deutschland und Frankreich getestet worden und soll Mitte 2016 erhältlich sein. Airbus Defence and Space gibt an, dass kürzlich ein Vertrag mit einem nicht näher genannten Unternehmen aus dem Energiesektor geschlossen worden sei, das seine Anlagen vor Drohnen schützen will.



Weitere interessante Inhalte
Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

AIRstudent 2018 Karrierestart am Bodensee

06.12.2017 - Mit AIRstudent erhalten Studenten einen Einblick in die Luft- und Raumfahrtindustrie in Friedrichshafen und Umgebung. Anmeldungen für die Veranstaltung vom 16. bis 18. April 2018 sind jetzt möglich. … weiter

Neue europäische Trägerrakete Erster Startauftrag für die Ariane 6

14.09.2017 - Die ersten Starts mit der Ariane 6 sind geplant. Zwei Ariane 62 sollen insgesamt vier Galileo-Satelliten ins All bringen. Zudem gab der Arianespace-Chef das Erstflugdatum der neuen europäischen Rakete … weiter

Private Initiative Airbus unterstützt "Die Astronautin"

13.09.2017 - Airbus und die Initiative "Die Astronautin" werden künftig enger zusammenarbeiten. Das Ziel der privaten Initiative: Die erste deutsche Astronautin auf eine Forschungsmission zur Internationalen … weiter

Europäisches Satellitennavigationssystem Galileo-Bodenkontrolle erreicht volle Redundanz

17.08.2017 - Die Datenleitung zwischen den Kontrollzentren in Oberpfaffenhofen und Fucino ist nun voll funktionsfähig. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen