25.04.2017
FLUG REVUE

ZIM FlugsitzDrei Airlines entscheiden sich für neuen Economy-Sitz

Leicht und mehr Beinfreiheit: ZIM Flugsitz hat mit dem weiterentwickelten Economy-Sitz EC01 NG drei Fluggesellschaften überzeugt.

ZIM Flugsitz EC01 NG

Der modifizierte Economy-Sitz für die Mittel- und Langstrecke EC01 NG von ZIM Flugsitz. Foto und Copyright: ZIM Flugsitz  

 

Die deutsche Fluggesellschaft airberlin, die kanadische Air Transat sowie Japan Airlines sind die Erstkunden des modifizierten Economy-Sitzes EC01 NG von ZIM Flugsitz. Das teilte der Sitzhersteller aus Markdorf am Montag mit.

ZIM verspricht durch ein spezielles Design mehr Beinfreiheit zum Vordersitz. Die Rückenlehne des Economy-Sitzes für die Mittel- und Langstrecke sei ergonomisch geformt, zur Ausstattung gehört ein 13 Zoll großes Bordunterhaltungsdisplay. Um mehr Ablagemöglichkeiten für den Passagier zu schaffen, wurde neben einer Netztasche eine kleine Box in die Rückenlehne integriert. Durch die Verwendung leichter Materialien wie Titan für die Armlehnen wiegt der EC01 NG ohne Airline-spezifische Ausstattung nach Angaben von ZIM 10,8 Kilogramm.

Air Transat lässt ihren im Juli in Dienst gehenden Airbus A330 mit dem EC01 NG ausstatten, airberlin hat die Sitze für ihre A330neo bestellt. Japan Airlines will nach Angaben von ZIM Flugsitz zehn neue Flugzeuge mit dem Sitz ausrüsten.



Weitere interessante Inhalte
Bestseller-Twin Top 10: Die größten Kunden der Boeing 777

21.11.2017 - Boeing plante die 777 als Ergänzung zur Boeing 747. Schon bald entwickelte sich die 777 zum Verkaufsschlager. Welche Airline die meisten Exemplare der „Triple Seven“ in Empfang genommen hat sagt … weiter

Amtsgericht Charlottenburg airberlin-Insolvenzverfahren eröffnet

02.11.2017 - Das Amtsgericht Charlottenburg hat am Mittwoch das Insolvenzverfahren über das Vermögen von airberlin eröffnet. Gläubiger können Forderungen bis zum 1. Februar 2008 anmelden - doch vermutlich gehen … weiter

Flug AB 6210 von München nach Berlin Abschied von airberlin

28.10.2017 - Wie angekündigt hat airberlin am Freitagabend seinen Flugbetrieb eingestellt. Der letzte Linienflug landete kurz vor Mitternacht in Tegel. … weiter

Einigung nach langen Verhandlungen easyJet übernimmt Teil des airberlin-Betriebs in Tegel

28.10.2017 - easyJet hat am Freitag mit Airberlin einen Vertrag über den Erwerb eines Teils des Betriebs am Flughafens Berlin-Tegel geschlossen. Der liegt bei 40 Millionen Euro. … weiter

Zeitfracht und Nayak Bietergemeinschaft übernimmt airberlin technik

26.10.2017 - airberlin und die Bietergemeinschaft Nayak/Zeitfracht haben sich über den Verkauf der Techniksparte von airberlin geeinigt. … weiter


FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA