08.07.2016
FLUG REVUE

Kooperation von Boeing und EmbraerE170 ist neues ecoDemonstrator-Flugzeug

Eine Embraer E170 dient künftig als fliegender Teststand für neue Technologien, die Flugzeuge umweltfreundlicher machen sollen. Es ist das erste ecoDemonstrator-Flugzeug, das nicht von Boeing stammt.

Embraer E170 ecoDemonstrator

Eine Embraer E170 wird im Rahmen von Boeings ecoDemonstrator-Programms zum fliegenden Teststand. Foto und Copyright: Boeing  

 

Gemeinsam mit dem brasilianischen Flugzeughersteller ist Boeing in die nächste Phase des ecoDemonstrator-Programms gestartet. Am Donnerstag wurde das neue Testflugzeug für umweltfreundliche Technologien, eine Embraer E170, vorgestellt.

Nach Angaben von Boeing werden auf den Testflügen verschiedene Technologien getestet, die zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes, des Treibstoffverbrauchs und von Lärmemissionen beitragen sollen. Dazu gehört eine Laser-Technologie (LIDAR, Light Detection and Ranging) zur Messung von Luftdaten-Parametern wie Temperatur, wahre Fluggeschwindigkeit und Anstellwinkel.

Getestet werden soll auch eine eisabstoßende und schmutzabweisende Lackierung. Sie könnte zu Wassereinsparungen führen, weil Flugzeuge nicht mehr so häufig gewaschen werden müssten. Zudem wird ein neues Flügeldesign mit verbesserten Vorflügeln untersucht, das den Lärm bei Start und Landung verringern soll.

Spezielle Sensoren und Techniken zur Luft-Visualisierung nahe der Flügeloberfläche sollen zu einem besseren Verständnis der Aerodynamik im Flug beitragen. Laut Boeing könnten sich aus den dabei gewonnenen Erkenntnissen auch neue Flügelformen entwickeln. Die E170 soll zudem Flugversuche mit Biokerosin durchführen.

Im Rahmen des ecoDemonstrator-Programms wurden bislang mehr als 50 Technologien untersucht. Als Testflugzeuge kamen eine Boeing 737-800 NG (2012), ein Dreamliner (2014) und eine Boeing 757 (2015) zum Einsatz.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Prognose von Embraer Bedarf an Regionalflugzeugen wächst

18.07.2018 - Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer sieht für die nächsten 20 Jahre einen weltweiten Bedarf an 10.550 Verkehrsflugzeugen mit einer Kapazität von bis zu 150 Sitzplätzen. … weiter

Strategische Zusammenarbeit im Verhältnis 80 zu 20 Boeing und Embraer kooperien

05.07.2018 - Die Flugzeughersteller Boeing und Embraer haben die Absichtserklärung für eine strategische Kooperation unterzeichnet. Dabei bringt Embraer seine Verkehrsflugzeugsparte, mitsamt den gerade erneuerten … weiter

US-Riese erhält angeblich Mehrheitsanteil Verhandlungen um Boeings Joint-Venture mit Embraer

26.02.2018 - Die Verhandlungen zwischen Boeing und Embraer um ein Gemeinschaftsunternehmen scheinen vor dem Durchbruch zu stehen. Die brasilianische Presse berichtet, man habe sich auf einen Boeing-Mehrheitsanteil … weiter

Technologietests mit Embraer E170 Boeing und Embraer schließen ecoDemonstrator-Programm ab

06.06.2017 - Mit einer Embraer E170 haben die beiden Flugzeughersteller seit Mitte 2016 verschiedene neue Technologien untersucht, die die Luftfahrt sauberer machen sollen. … weiter

Jahresbilanz 2016 Embraer liefert insgesamt 225 Flugzeuge aus

16.01.2017 - Im vergangenen Jahr hat der brasilianische Flugzeughersteller 108 Verkehrsflugzeuge und 117 Business-Jets an Kunden übergeben. Das sei das höchste Auslieferungsvolumen seit sechs Jahren. … weiter


FLUG REVUE 10/2018

FLUG REVUE
10/2018
10.09.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Extra: Top-Antriebe aus Deutschland
- Finnair: Boom auf Asien-Routen
- Hayabusa2-Mission: DLR hofft auf Erfolg des Asteroiden-Hüpfers
- Gulfstream G500: Hightech-Business-Jet erhält Zulassung
- Atombomber: Rafale ersetzt Mirage 2000N