13.10.2015
FLUG REVUE

Großauftrag für RecaroeasyJet bestellt 30.000 Flugzeugsitze

easyJet hat bei Recaro Aircraft Seating 30.000 Flugzeugsitze für die Umrüstung der bestehenden A320-Flotte sowie die Ausstattung von Neuflugzeugen bestellt. Die Airline setzt dabei auf das bewährte Leichtgewicht SL3510 für die Economy Class, das mit innovativen Features wie einer Halterung für Tablet-PCs ausgeliefert wird.

recaro SL3510

Dank der neuen Sitze wird jede A320 um rund 600 Kilogramm leichter. © RECARO  

 

Dank der positiven Erfahrungen mit dem Recaro Sitz SL3510 seit 2013 wird easyJet insgesamt 56 Flugzeuge der bestehenden A320-Flotte mit mehr als 10.000 Sitzen umrüsten. Darüber hinaus hat die Airline beschlossen, mehrere Jahre exklusiv mit Recaro Aircraft Seating als Flugzeugsitzlieferant für die Ausrüstung von Neuflugzeugen zusammenzuarbeiten: Das Auftragsvolumen umfasst insgesamt 20.000 Sitze, die für 100 A320neo-Maschinen bestimmt sind – mit der Option auf die Ausstattung weiterer 100 mit 20.000 weiteren Sitzen.

Airbus A320neo easyJet

Airbus A320neo im easyJet-Design. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Mit nur neun Kilogramm pro Sitzplatz ist der SL3510 ein echtes Leichtgewicht. Nach dem Einbau der Sitze wird jedes umgerüstete easyJet-Flugzeug um 600 Kilogramm leichter sein. Dies hilft der Airline, die Treibstoffverbrennung zu reduzieren und damit den CO2-Ausstoß wesentlich zu senken. Um für ein angenehmes Flugerlebnis an Bord zu sorgen, haben sich die Recaro-Entwickler auf die ergonomischen Eigenschaften des SL3510 fokussiert, die Struktur der Rückenlehne optimiert und konsequent aufs entspannte Sitzen ausgelegt. Die Bespannung im Aluminiumrahmen passt sich an die Wirbelsäule des Passagiers an. Da die Rückenlehne sehr schmal ist, bietet der SL3510 zudem wesentlich mehr Beinfreiheit als vergleichbare Sitzmodelle. Der Sitz wird mit einer integrierten Halterung für Tablet-PCs ausgeliefert. Nicht zuletzt ist der Sitz nach einer drastischen Reduzierung von Bauteilen äußerst robust, was Wartungskosten für die Airline verringert.



Weitere interessante Inhalte
Mehr Ferienflüge Germania baut Standort Bremen aus

19.01.2018 - Die deutsche Airline stockt zum Winter 2018/19 die Anzahl ihrer Flugzeuge am Flughafen Bremen auf. … weiter

A320-Einheitsflotte Germania bereitet Abschied von Boeing 737 vor

16.01.2018 - Die deutsche Airline ersetzt ihre Boeing 737-700 durch Airbus-Zweistrahler. Schon in den kommenden Monaten sollen die ersten 737 ausgemustert werden. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

16.01.2018 - Mit mehr als 14000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. Welche Airlines haben die meisten Maschinen der A320-Familie bestellt? … weiter

Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Westeuropa im Blick Wizz Air eröffnet Basis in Wien

12.01.2018 - Die ungarische Niedrigpreisgesellschaft stationiert von Juni an einen Airbus A320 am Flughafen Wien-Schwechat, im November sollen zwei weitere Zweistrahler dazukommen. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?