30.05.2017
FLUG REVUE

Deharde Aerospace Flugzeugteile für Beluga XL werden verschifft

Im niedersächsischen Varel wurden am Montag die ersten Teile für den neuen Airbus Beluga XL verschifft. Es handelt sich um die größten Rumpfteile, die Deharde jemals zugeliefert hat.

Beluge XL Teile Verschiffung

Die ersten Teile für den neuen Airbus Beluga XL werden verschifft. Foto und Copyright: Deharde.  

 

Die Teile werden von dem Maschinenbauer und Technologie-Anbieter Deharde in der friesländischen Kleinstadt Varel gefertigt. Nach der erfolgreichen Fertigung der Spante und Sub Shells wurden diese auf einer speziellen Vorrichtung zu 64 Quadratmeter großen Super Shells montiert. Dabei handelt es sich um 8 x 8 Meter große Rumpfbauteile für den charakteristischen, voluminösen Aufbau der Beluga XL. Die riesigen Rumpfschalen müssen von Varel per Schiff in das französische Toulouse gebracht werden. Nach Angaben von Dehare handel es sich hierbei "um die größten Rumpfschalen, die Airbus jemals zugeliefert wurden". Im Airbus-Stammwerk wird dann der komplette Flugzeugrumpf zusammengesetzt.

Beluge XL Super Shells

Montage der Super Shells bei Deharde. Foto und Copyright: Deharde.  

 

Airbus baut insgesamt fünf der neuen Spezialtransporter, die die älteren Beluga ST ablösen sollen. Die XL hat einen um sechs Meter längeren und einen Meter breiteren Rumpf als ihre Vorgängerin. So soll sie größere Sektionen von Airbus-Flugzeugen zwischen europäischen Produktionsstätten und den Endmontagen in Toulouse und Hamburg befördern können. Der größere Rumpf kann beispielsweise einen kompletten Flügel-Satz der Airbus A350-1000 aufnehmen. 



Weitere interessante Inhalte
Die Riesen der Lüfte Top 10: Die größten Flugzeuge der Welt

25.05.2018 - Schneller, höher, weiter: Die Entwicklung der Luftfahrt ist und war immer von Rekorden geprägt. Eine besondere Rolle nehmen seit jeher Großflugzeuge ein. … weiter

Additive Fertigung im Triebwerksbau MTU Aero Engines gründet 3D-Druck-Abteilung

25.05.2018 - Schon seit 2013 läuft bei MTU die Serienfertigung von 3D-gedruckten Boroskopaugen für den A320neo-Getriebefan. Nun intensiviert der Münchner Triebwerksbauer sein Engagement im Bereich der additiven … weiter

Einflottung ab 2020 Germania bereitet sich auf A320neo vor

24.05.2018 - Germania hat 25 Airbus A320neo bestellt, die ab Januar 2020 übernommen werden sollen. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen bei der deutschen Airline. … weiter

Nolinor Aviation Modernes Glascockpit für Boeing-Oldie

23.05.2018 - Die kanadische Charter- und Frachtfluggesellschaft Nolinor Aviation lässt eine mehr als 35 Jahre alte Boeing 737-200 mit neuer Avionik nachrüsten. … weiter

Billigtarif für Nordamerika-Flüge Lufthansa Group führt Economy "Light" ein

22.05.2018 - Passagiere von Lufthansa, Swiss, Brussels Airlines und Austrian Airlines können vom Sommer an einen neuen Basistarif buchen. Er umfasst Handgepäck und Verpflegung an Bord. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt