26.02.2013
FLUG REVUE

Frische Farben bei Air Tahiti Nui

Air Tahiti Nui, Fluggesellschaft in Französisch-Polynesien mit Sitz in Papeete, wird zum April 2013 ein völlig neues Kabinenlayout ihrer fünf Airbus A340-300 einführen.

Die 1996 gegründete Airline verabschiedet sich von der traditionellen Drei-Klassen-Einteilung und hat insgesamt 17 Millionen US$ in das neue Kabinendesign investiert. "Damit bieten wir unseren Passagieren die gleiche Qualität wie große, bekannte Airlines", sagt Etienne Howan, der Chef des Unternehmens. "Unsere Gäste sollen bereits an Bord die Vorfreude auf ihren Aufenthalt in Tahiti genießen können."

Künftig gibt es an Bord nur noch die erweiterte Business Class "Poerava" und die aufgewertete Economy Class "Moana". Erstere wurde von 24 auf 32 sogenannte "Kokon"-Sitze in 2-2-2-Anordnung vergrößert, die über maximale Bewegungsfreiheit verfügen. In der Moana finden die Passagiere die bewährte 2-4-2-Einteilung mit neuen, leichteren Sitzen und größerer Beinfreiheit. Die Sitze wurden in Italien entwickelt und gebaut. Wegen der gesamten Gewichtseinsparung von 3700 Kilogramm gegenüber den Vorgängermodellen verspricht sich die Airline zudem eine messbare Kraftstoffeinsparung.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

06.09.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende Juli 2018 produzierte der europäische Flugzeugbauer 11.343 Flugzeuge. Aber welche sind die … weiter

Zwischenfall in Frankfurt ohne Passagiere Brennender Flugzeugschlepper beschädigt leere A340

11.06.2018 - Ein Airbus A340 der Deutschen Lufthansa ist am Montag am Frankfurter Rhein-Main-Flughafen beim Brand eines Flugzeugschleppers beschädigt worden. Das leere Flugzeug wurde trotz schnell gelöschter … weiter

Laminarprofil für Airliner Airbus zeigt A340-Forschungsflugzeug auf der ILA

27.04.2018 - Airbus brachte als Highlight die A340-300 BLADE zur ILA nach Berlin. An dem Testträger werden derzeit die Flügel der Zukunft erprobt. … weiter

Wunderflügel für weniger Treibstoffverbrauch Laminarprofile für Airliner

08.11.2017 - Neue Profilform, weniger Treibstoffverbrauch: Unter der Führung von Airbus untersucht die europäische Industrie das Potenzial von Laminarprofilen für die Zivil­luftfahrt. Die Testflüge mit einer … weiter

Langstrecken Brussels Airlines startet für Eurowings in Düsseldorf

08.11.2017 - SunExpress Deutschland regelt für Lufthansa die Langstrecken von Eurowings. Doch sobald der Konzern 2018 von airberlin hinterlassene Lücken im interkontinentalen Flugplan schließt, kommt ein anderes … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen