23.08.2016
FLUG REVUE

Schnelles Internet im FlugzeugHoneywell-Hardware erhält finale Zulassung von Inmarsat

Der britische Telekommunikationsdienstleister Inmarsat hat dem JetWave-Terminal von Honeywell die Typengenehmigung erteilt.

Honeywell JetWave wireless in-flight connectivity system

Mit der Hardware JetWave bringt Honeywell schnelles Internet an Bord von Flugzeugen. Foto und Copyright: Honeywell  

 

Mit der JetWave-Hardware ausgerüstete Flugzeuge können auf Inmarsats GX Aviation, eine Breitband-Internetverbindung via Satellit, zugreifen. Nun hat Inmarsat der Terminallösung die finale Typengenehmigung erteilt. Das gab der US-amerikanische Technologiekonzern Honeywell am Dienstag bekannt.

Die Antennentechnologie JetWave umfasst zwei Empfänger, die nach Angaben von Honeywell für einen unterbrechungsfreien Wechsel zwischen zwei Satelliten-Strahlen sorgen. Die luftfahrttechnische Zulassung von JetWave für die Boeing 757 hat Honeywell von der FAA bereits im Januar erhalten. Im Juni wurde JetWave von der EASA für die Airbus-A320-Familie zertifiziert. Die finale Typengenehmigung von Inmarsat bestätige, dass das System wie geplant funktioniert, so Honeywell.

GX Aviation ist ein neuer Inmarsat-Dienst für Satelliteninternet in der Luftfahrt. Dafür greift das Unternehmen auf zunächst drei geostationäre Ka-Band-Satelliten zurück, die eine weltweite Abdeckung garantieren sollen. Zu den Kunden gehört unter anderem Lufthansa, die ihre A320-Flotte mit den nötigen JetWave-Antennen ausrüsten lässt. Voraussichtlich ab Oktober sollen Passagiere das schnelle Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke nutzen können. Nach Angaben von Inmarsat bietet GX Aviation mit bis zu 50 Mbit/s ähnliche Datengeschwindigkeiten wie Breitband-Internet am Boden.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
OAG-Report Die zehn pünktlichsten Airlines 2017

20.02.2018 - Mit welcher Fluggesellschaft kommt man pünktlich an? Der britische Luftfahrtdaten-Dienst OAG liefert in seinem Pünktlichkeitsreport Anhaltspunkte. … weiter

Lufhansa-Billigtochter Eurowings baut in Düsseldorf kräftig aus

19.02.2018 - Eurowings stationiert im Sommer rund 40 Flugzeuge in Düsseldorf. Das Flugangebot soll um 30 Prozent aufgestockt werden. … weiter

Test von Lufthansa und Flughafen München Roboter gibt Passagieren Auskunft

15.02.2018 - Ein humanoider Roboter wird von Donnerstag an für einige Wochen am Terminal 2 des Münchner Flughafens eingesetzt, um Fragen von Fluggästen zu beantworten. … weiter

Boeing 747-8I fliegt nach New York Neues Lufthansa-Design im Linieneinsatz

10.02.2018 - Nach seiner Webetour durch Deutschland am Donnerstag ist der erste in den neuen Farben lackierte Jumbe der Lufthansa zu seinem ersten Linienflug gestartet. … weiter

Ohne Gelb am Heck Lufthansa stellt neues Design offiziell vor

07.02.2018 - Bei zwei großen Events an ihren Drehkreuzen Frankfurt und München hat Lufthansa am Mittwoch offiziell ihren neuen Markenauftritt vorgestellt. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert