23.08.2016
FLUG REVUE

Schnelles Internet im FlugzeugHoneywell-Hardware erhält finale Zulassung von Inmarsat

Der britische Telekommunikationsdienstleister Inmarsat hat dem JetWave-Terminal von Honeywell die Typengenehmigung erteilt.

Honeywell JetWave wireless in-flight connectivity system

Mit der Hardware JetWave bringt Honeywell schnelles Internet an Bord von Flugzeugen. Foto und Copyright: Honeywell  

 

Mit der JetWave-Hardware ausgerüstete Flugzeuge können auf Inmarsats GX Aviation, eine Breitband-Internetverbindung via Satellit, zugreifen. Nun hat Inmarsat der Terminallösung die finale Typengenehmigung erteilt. Das gab der US-amerikanische Technologiekonzern Honeywell am Dienstag bekannt.

Die Antennentechnologie JetWave umfasst zwei Empfänger, die nach Angaben von Honeywell für einen unterbrechungsfreien Wechsel zwischen zwei Satelliten-Strahlen sorgen. Die luftfahrttechnische Zulassung von JetWave für die Boeing 757 hat Honeywell von der FAA bereits im Januar erhalten. Im Juni wurde JetWave von der EASA für die Airbus-A320-Familie zertifiziert. Die finale Typengenehmigung von Inmarsat bestätige, dass das System wie geplant funktioniert, so Honeywell.

GX Aviation ist ein neuer Inmarsat-Dienst für Satelliteninternet in der Luftfahrt. Dafür greift das Unternehmen auf zunächst drei geostationäre Ka-Band-Satelliten zurück, die eine weltweite Abdeckung garantieren sollen. Zu den Kunden gehört unter anderem Lufthansa, die ihre A320-Flotte mit den nötigen JetWave-Antennen ausrüsten lässt. Voraussichtlich ab Oktober sollen Passagiere das schnelle Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke nutzen können. Nach Angaben von Inmarsat bietet GX Aviation mit bis zu 50 Mbit/s ähnliche Datengeschwindigkeiten wie Breitband-Internet am Boden.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Erste Boeing 747 in überarbeitetem Blau

11.05.2018 - Lufthansa hellt das sehr dunkle Blau des neuen Markenauftritts etwas auf. Das erste neu lackierte Flugzeug, die D-ABVM, soll am Freitag von Frankfurt nach Toronto fliegen. … weiter

Neuer Jumbo in neuen Farben Lufthansa schickt Boeing 747-8 auf die ILA

27.04.2018 - Nach der A380 und der An-225 kommt mit der Boeing 747-8 auch das größte US-Verkehrsflugzeug auf die ILA. Lufthansa entsendet einen ihrer Vierstrahler am Sonnabend zur Stippvisite auf das Messegelände. … weiter

Lufthansa Mit A340 von München nach Mallorca

24.04.2018 - Lufthansa fliegt an Pfingsten und zwei Wochen danach außerplanmäßig mit Airbus A340-600 von München nach Palma de Mallorca. … weiter

Neue Diamond DA-42 für die Fortgeschrittenenausbildung Lufthansa modernisiert Schulungsflotte in Rostock

16.04.2018 - Lufthansa Aviation Training (LAT) investiert in fünf neue Schulungsflugzeuge vom Typ Diamond DA-42 „Twin Star“ sowie zwei Simulatoren des Musters. Sie werden ab April am Flugschulstandort … weiter

Wachstum zum internationalen Drehkreuz beschleunigt sich Flughafen München erreicht bestes Ergebnis seiner Geschichte

11.04.2018 - Deutschlands zweitgrößter Flughafen wächst erfolgreich und meldet für das Gesamtjahr 2017 sein bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt