18.05.2016
FLUG REVUE

ILA 2016Startup Day in Schönefeld ausgebucht

Mit 50 ausgewählten Teilnehmern ist der erste Startup Day auf der ILA ausgebucht. Die jungen Gründer haben am 2. Juni die Möglichkeit, sich mit Key Playern der Luft- und Raumfahrt zu vernetzen.

ILA 2016 Startup Day Banner

Auf der ILA 2016 wird erstmals ein Startup Day veranstaltet, um innovative Gründer mit den Schwergewichten der Branche zu vernetzen (Foto: Messe Berlin).  

 

Aus über 140 Bewerbungen wählte der BDLI in Zusammenarbeit mit Gründerszene besonders innovative und kreative Startups aus, die ihre Produkte und Unternehmen in der ILA Startup Area in Halle 6 vorstellen werden. Ob unbemannte Luftfahrt, das Internet der Dinge oder Social Network Plattformen und neue Geschäftsideen - die Bandbreite der Startups ist groß.

Der Aerospace Accelerator Airbus Bizlab gewährt Einblick in seine Aktivitäten und wird unter anderem mit einigen seiner aktuellen Startups wie Teraki oder Synergeticon vertreten sein. Weitere anzutreffende Startups wie ArtiMinds Robotics, eightyLEO, M2MGO und viele andere versprechen Business2Business-Lösungen, die in ihrem Bereich disruptive Entwicklungen befördern können.

Thematisch werden drei Schwerpunkte gesetzt: Industrie 4.0, Raumfahrttechnologie und Kommunikation sowie neue Geschäftsmodelle in der Luft- und Raumfahrt. Neben Keynotes, Impulsvorträgen und Panels wird es zu jedem der Themenblöcke eine Startup Pitch Runde geben. Vier Startups pro Durchgang bekommen ein jeweils dreiminütiges Pitching und müssen sich im Anschluss den Fragen des Publikums stellen.

Veranstalter des ILA Startup Day sind der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), das Ministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie die Messe-Berlin. Unterstützt werden sie dabei von Gründerszene. Premium Partner ist Airbus Bizlab. Mit dabei sind außerdem das Anwenderzentrum Oberpfaffenhofen (AZO), Bitkom, European Space Agency (ESA) und Starburst Accelerator.



Weitere interessante Inhalte
Abkehr von der Gewerkschaftsächtung Ryanair will mit Piloten-Gewerkschaften verhandeln

15.12.2017 - Die irische Niedrigpreisfluggesellschaft Ryanair hat erstmals schriftlich angekündigt, mit mehreren europäischen Pilotengewerkschaften verhandeln zu wollen. Grund seien die angedrohten Streiks im … weiter

MTU Aero Engines Neue Technologien für Getriebefans

15.12.2017 - Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms Clean Sky 2 optimiert MTU die Niederdruckturbine und den Hochdruckverdichter der Getriebefan-Familie von Pratt & Whitney weiter. Dafür werden zwei … weiter

BALPA Piloten: HIV darf Weg ins Cockpit nicht versperren

15.12.2017 - Die britische Zivilluftfahrtbehörde CAA hat einem HIV-positiven Flugschüler die Ausbildung zum Verkehrspiloten bei easyJet versagt. Dagegen regt sich Widerstand. … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter

Verkehrsflugzeuglegenden Top 10: Die meistgebauten Boeing-Jetairliner-Klassiker

15.12.2017 - Welche zivilen Boeing-Jets wurden am meisten gebaut? Unsere Top-10-Liste gibt Auskunft über die Muster, die zum Weltruhm von Boeing geführt haben. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen