18.11.2016
FLUG REVUE

Panasonic Avionics und EricssonInternet der Dinge für die kommerzielle Luftfahrt

Der US-Hersteller von Bordunterhaltungs- und Kommunikationssystemen setzt bei der nächsten Generation von Internettechnologien an Bord auf die 5G-fähige Netzwerkarchitektur von Ericsson.

Ericsson Internet der Dinge

Der schwedische Telekommunikationskonzern Ericsson liefert Panasonics Avionics die Netzwerkbasis für die nächste Generation des In-flight Internet. Foto und Copyright: Ericsson  

 

Panasonics Avionics und das schwedische Telekommunikationsunternehmen Ericsson haben einen Vertrag über die Implementierung eines 5G-fähigen Kernnetzwerks abgeschlossen. Das teilten die beiden Unternehmen am Donnerstag mit.

Das Ericsson-Netzwerk will Panasonic Avionics zunächst für 2G-, 3G-, LTE- und Wlan-Dienste an Bord von Flugzeugen, aber auch in der Schifffahrt und der Bergbauindustrie nutzen. Die Technologie kann laut Ericsson aber für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) optimiert werden. So können immer mehr bisher nicht mit dem Netz verbundene Geräte und Maschinen integriert werden.

"Durch die Nutzung dieser neuen, globalen Kommunikationsplattform unterstützen wir unsere Kunden dabei, durch allgegenwärtigen Internetzugang ihren Betrieb mit Echtzeitdaten über all ihre verbundenen Plattformen hinweg zu verbessern", so Paul Margis, President und CEO von Panasonic Avionics. Welche IoT-Dienste Panasonics Avionics genau anbieten will, darüber machte das Unternehmen bislang keine Angaben.

Das Ericsson-Netzwerk baut auf Network Functions Virtualization (NFV) und Software Defined Networking (SDN) auf. Dadurch soll es skalierbar, programmierbar und automatisierbar sein.

Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
CFM56-7B-Triebwerke der Boeing 737 Southwest beendet Untersuchung der Bläserschaufeln

18.05.2018 - Die US-Niedrigpreisairline hat nach dem Flugunfall vom 17. April sämtliche CFM56-7B ihrer 737-Flotte inspiziert. Nun wurde das Ergebnis veröffentlicht. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

18.05.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

18.05.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Leasingfirma übernimmt gebrauchte SIA-Riesen HiFly bereitet A380-Einsatz vor

17.05.2018 - Die Leasingfirma HiFly aus Portugal bereitet den Betriebsbeginn ihres ersten Airbus A380 vor, den sie von Singapore Airlines gebraucht übernommen hat. … weiter

Debatte in Australien um Untersuchungsergebnis MH370: Absturzursache Selbstmord?

15.05.2018 - Das Verschwinden von Flug MH370 im März 2014 soll auf einen geplanten Selbstmord des Kapitäns zurückgehen und nicht auf eine handlungsunfähige Besatzung. Zu dieser bitteren Erkenntnis scheinen … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt