15.08.2015
FLUG REVUE

KabinendesignKabinenbeleuchtung für das Wohlbefinden der Passagiere

Sonnenaufgang, Dämmerlicht, Sonnenuntergang, Sternenhimmel – Lichtdesigner arbeiten an immer raffinierteren Stimmungen für das Wohlbefinden der Passagiere auf langen Flügen.

IN DIESEM ARTIKEL

Jeder Mensch empfindet Licht anders als sein Nachbar - was dem einen das richtige Leselicht, ist dem anderen zu grell, was der eine als düster wahrnimmt, bezeichnet der andere als gemütlich. Die Liste solcher Beispiele könnte endlos fortgesetzt werden. Sicher ist nur das daraus resultierende Wissen, dass Farbe und Intensität des Lichtes unser Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit, ja sogar die Gesundheit stark beeinflussen können. Wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Psychologie der Lichtwahrnehmung machen sich daher verstärkt auch Ausrüster von Flugzeugkabinen zunutze, allen voran Diehl Aerospace in Nürnberg.


WEITER ZU SEITE 2: Früher alles neutralweiß

1 | 2 | 3 | 4 | 5 |     
Mehr zum Thema:
Matthias Gründer


Weitere interessante Inhalte
Hilfe für Schüler bei der Berufsfindung Airbus-Stiftung beginnt "Flying Challenge"-Betreuungsprogramm

22.02.2018 - Im Rahmen des halbjährigen Betreuungsprogramms "Flying Challenge" unterstützen Airbus-Mitarbeiter erstmals Schüler aus Hamburg mit maßgeschneiderter Hilfe bei der Berufswahl und informieren über einen … weiter

HNA-Tochter ernennt Verkaufsagenten TAL Aviation vertritt Beijing Capital Airlines

22.02.2018 - Die chinesische Fluggesellschaft Beijing Capital Airlines hat TAL Aviation Germany zum General Sales Agent (GSA) in Deutschland ernannt. Die Chinesen wollen damit ihr Wachstum im deutschsprachigen … weiter

Invert Robotics Roboter für die Flugzeugwartung

22.02.2018 - SR Technics nutzt als erstes europäisches Unternehmen die Inspektionsrobotor aus Neuseeland. … weiter

Getriebfan von Pratt & Whitney Überarbeitete Dichtung für A320neo-Triebwerk

21.02.2018 - Der US-Triebwerkshersteller Pratt & Whitney präsentiert eine Lösung für das jüngste Problem mit dem PW1100G-JM. … weiter

Deutscher Triebwerkshersteller MTU Aero Engines wächst weiter

21.02.2018 - Trotz der Probleme mit dem A320neo-Getriebefan hat der Triebwerkshersteller aus München auch 2017 Rekordzahlen erwirtschaftet. Einer der wesentlichen Umsatztreiber ist die Instandhaltung. … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
05.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert