13.01.2017
FLUG REVUE

US-Niedriegpreisairline Jet BlueKostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos.

Airbus A320 von JetBlue mit Satellitenterminal

JetBlue hat die komplette Flotte (hier ein Airbus A320) mit Satellitenterminals für den Internetempfang ausgestattet. Foto und Copyright: JetBlue  

 

JetBlue bietet seit kurzem auf allen amerikanischen Inlandsflügen schnelles und kostenloses Internet an. Das teilte die US-Niedrigpreisairline am Mittwoch mit.

Die Installation des seit 2013 eingeführten Systems namens Fly-Fi sei nun für die komplette Flotte, bestehend aus 227 Airbus A320, A321 und Embraer 190, abgeschlossen. "Wir schreiben das Jahr 2017 und unsere Kunden erwarten, überall online zu sein, ob auf dem bequemen Sofa oder in 35.000 Fuß über Grund", sagte Jamie Perry, Vice President Marketing von JetBlue.

Fly-Fi bietet nach Angaben von JetBlue Breitband-Internet mit ähnlicher Qualität wie am Boden. Dadurch sollen auch Video-Streaming und die Nutzung mehrerer Geräte zur selben Zeit möglich sein. JetBlue bietet seinen Passagieren mithilfe von Fly-Fi das Streaming-Angebot von Amazon an Bord an. So können Fluggäste auf ihren persönlichen Endgeräten Videos anschauen, aber auch im Internet surfen und über Messenger-Dienste chatten, und das ab dem Moment des Boardings bis zum Erreichen des Gates am Zielflughafen.

JetBlue kooperiert bei Fly-Fi mit dem Telekommunikationsdienstleister ViaSat. Die Internetverbindung von und zum Flugzeug läuft dabei über einen Ka-Band-Satelliten und wird an Bord über Wlan an die Nutzer ausgespielt. Nach Angaben von ViaSat sind Datenübertragungsraten von 12 Mbit/s und mehr möglich, selbst wenn 50 bis 70 Geräte mit dem Netz verbunden sind.



Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

AVION Phantom 320 Neuer A320-Full-Flight-Simulator zugelassen

07.11.2017 - Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hat den Phantom 320 des niederländischen Herstellers AVION Simulators in der höchsten Stufe Level D qualifiziert. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Unbezahlte Flughafengebühren Island legt airberlin-Airbus an die Kette

23.10.2017 - Seit dem vergangenen Donnerstag verweigert die isländische Fluggesellschaft Isavia einem Airbus A320 der insolventen airberlin die Abfertigung. Die Isländer wollen damit ausstehende Flughafengebühren … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen