23.06.2016
aero.de

InnovationenLufthansa Technik sucht Kontakt zu Startups

Lufthansa Technik sucht Kontakt zu jungen Gründern. Dabei soll den Hamburgern jetzt der Accelerator Starburst helfen.

niceview Mobile von Lufthansa Technik

Mit einem Moving-Map-System von Lufthansa Technik können Fluggäste auf ihren eigenen Mobilgeräten ihren Flug mitverfolgen. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

"Starburst deckt die technischen Suchfelder der Lufthansa Technik ideal ab und bietet im Bereich Luftfahrt unter anderem als Coach und Finanzierungsvermittler Zugang zu mehr als 150 Startups in Europa und über 100 in den USA", teilte Lufthansa Technik am Mittwoch mit.

Lufthansa Technik strebe im Rahmen ihres Open Innovation Networks neben der etablierten Zusammenarbeit mit Hochschulen, Forschungsinstituten, SMEs, OEMs und Flugzeugherstellern auch eine starke Präsenz in der Startup-Szene an. Eine potentielle Zusammenarbeit könne bis zu Investitionen gehen.

Starburst hat in Paris das erste Accelerator Programm für innovative Startups und Firmen ins Leben gerufen, das sich auf den Luftfahrtsektor spezialisiert. In Europa, Nordamerika und Asien bietet Starburst eine Plattform, auf der Startups, Investoren und die industrielle Betriebe zusammen kommen und sich austauschen können.

Lufthansa ist in der Startup-Szene ebenfalls schon gut vernetzt. Neben einem eigenen App-Labor in Berlin kooperiert Lufthansa im Silicon Valley mit dem Accelerator Plug and Play.

Accelerator sind Einrichtungen, in denen Gründerteams an ihre Projekten arbeiten können und Zugang zu Mentoren und Investoren finden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

11.10.2017 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Lufthansa Technik Neue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

02.10.2017 - Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen. … weiter

Lufthansa Technik 4000 Arbeitsstunden für die "Landshut"

25.09.2017 - Am Samstag ist die ehemalige Lufthansa-737 "Landshut" in Friedrichshafen angekommen, wo sie nach ihrer Restaurierung künftig im Dornier-Museum zu sehen sein wird. Lufthansa Technik hat den … weiter

Historischer Lufthansa-Passagierjet Zwei Frachtflugzeuge bringen die "Landshut" nach Friedrichshafen

22.09.2017 - Die ehemalige Boeing 737-200 "Landshut" kommt am Samstag in Friedrichshafen an. Das durch seine Entführung 1977 bekannt gewordene Flugzeug stand zuvor jahrelang im brasilianischen Fortaleza und soll … weiter

Ausbildungsbeginn bei der Lufthansa Technik Gruppe Berufseinstieg in die Luftfahrtbranche

28.08.2017 - 151 junge Menschen beginnen bei Lufthansa Technik und ihren Tochtergesellschaften eine Ausbildung oder ein duales Studium. Und die Bewerbungsphase für 2018 läuft bereits. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF