23.06.2016
aero.de

InnovationenLufthansa Technik sucht Kontakt zu Startups

Lufthansa Technik sucht Kontakt zu jungen Gründern. Dabei soll den Hamburgern jetzt der Accelerator Starburst helfen.

niceview Mobile von Lufthansa Technik

Mit einem Moving-Map-System von Lufthansa Technik können Fluggäste auf ihren eigenen Mobilgeräten ihren Flug mitverfolgen. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

"Starburst deckt die technischen Suchfelder der Lufthansa Technik ideal ab und bietet im Bereich Luftfahrt unter anderem als Coach und Finanzierungsvermittler Zugang zu mehr als 150 Startups in Europa und über 100 in den USA", teilte Lufthansa Technik am Mittwoch mit.

Lufthansa Technik strebe im Rahmen ihres Open Innovation Networks neben der etablierten Zusammenarbeit mit Hochschulen, Forschungsinstituten, SMEs, OEMs und Flugzeugherstellern auch eine starke Präsenz in der Startup-Szene an. Eine potentielle Zusammenarbeit könne bis zu Investitionen gehen.

Starburst hat in Paris das erste Accelerator Programm für innovative Startups und Firmen ins Leben gerufen, das sich auf den Luftfahrtsektor spezialisiert. In Europa, Nordamerika und Asien bietet Starburst eine Plattform, auf der Startups, Investoren und die industrielle Betriebe zusammen kommen und sich austauschen können.

Lufthansa ist in der Startup-Szene ebenfalls schon gut vernetzt. Neben einem eigenen App-Labor in Berlin kooperiert Lufthansa im Silicon Valley mit dem Accelerator Plug and Play.

Accelerator sind Einrichtungen, in denen Gründerteams an ihre Projekten arbeiten können und Zugang zu Mentoren und Investoren finden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de/Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Lufthansa Group Mehr als 8000 Mitarbeiter gesucht

08.01.2018 - Die Airlines des Lufthansa-Konzerns stellen 2018 vor allem Kabinenpersonal ein. … weiter

Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?