30.03.2017
FLUG REVUE

Smart Cabin ReconfigurationMehr Beinfreiheit bei nicht voll besetzten Flügen

Airbus, THK und Recaro haben eine flexible Sitzlösung entwickelt. Mit einem einfachen Sitzschiebekonzept kann der Sitzabstand bei geringem Passagieraufkommen vergrößert werden.

14 CCA Airbus Smart Cabin Reconfiguration (Airbus) (jpg)

Mit dem Konzept Smart Cabin Reconfiguration wollen Airbus, THK und Recaro Passagieren mehr Platz bieten, wenn ein Flugzeug nicht voll besetzt ist. Foto und Copyright: Airbus/Recaro  

 

Das Konzept Smart Cabin Reconfiguration soll Fluggästen mehr Platz bieten, wenn ein Flugzeug nicht voll besetzt ist. In einer Forschungskooperation zwischen Airbus, THK und Recaro Aircraft Seating sieht ein Sitzschiebekonzept vor, mithilfe derer der Sitzabstand variiert werden kann.

Recaro steuert dazu den Economy-Class-Sitz SL3510 für Kurz- und Mittelstreckenflüge bei. Die Variante namens Flex Seat wurde mit einer zusätzlichen Kohlefaserstruktur ausgestattet, dadurch ist es nach Angaben des Sitzherstellers aus Schwäbisch Hall möglich, drei Sitzflächen in einer Reihe gleichzeitig hochklappen. Auf einer Schiene können die Flugbegleiter die vorderen Sitzreihen dann mit wenigen Handgriffen wie eine Ziehharmonika auseinandziehen. Laut Recaro benötigt der einfach Mechanismus kaum zusätzliche Bauteile und ist ohne großen Kraftaufwand und ohne Werkzeug bedienbar.

Die Idee für mehr Beinfreiheit ist als Finalist für den Crystal Cabin Award nominiert. Der Preis für Innovationen in der Flugzeugkabine wird am 4. April im Rahmen der Aircraft Interiors Expo in Hamburg in sieben verschiedenen Kategorien verliehen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
"IL-Check" bei den Elbe Flugzeugwerken Nächste Lufthansa A380 kommt nach Dresden

12.12.2017 - Am Dienstag wird der bereits zweite Airbus A380 von Lufthansa zur Wartung in Dresden erwartet. Auch Air France hatte ihre Riesen zuvor schon zum Check an die Elbe geschickt. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

12.12.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Neue A330-Generation Die nächste neo

11.12.2017 - Mit einem problemlosen Erstflug in Toulouse begann die A330neo Mitte Oktober 2017 ihr Erprobungs- und Zulassungsprogramm. Mitte 2018 soll TAP das erste Kundenflugzeug der neuen A330-Generation … weiter

Vierstrahlige Rückkehr nach Triebwerksschaden Air France A380 kehrt aus Goose Bay zurück

07.12.2017 - Ein Airbus A380 von Air France ist nach 68 Tagen Standzeit aus Goose Bay in Kanada nach Paris zurückgekehrt. Dort war der Großraumjet nach einem schweren Triebwerksschaden gestrandet. … weiter

Fast die Hälfte der Flugzeuge gehen an Emirates Airbus A380: Die Nutzer

06.12.2017 - Mit der A380 hat Airbus das größte Passagierflugzeug der Welt entwickelt. Nach offiziellen Angaben liegen derzeit 317 Bestellungen von 18 Firmen für das Großraumflugzeug vor. Bis dato wurden davon 219 … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen