05.05.2015
FLUG REVUE

Unbemanntes Fluggerät mit KippflügelNASA testet zehnmotorige Drohne

Das Langley Research Center der NASA hat mit dem Greased Lightning GL-10 eine Drohne entwickelt, die dank Kippflügel senkrecht starten und dann wie ein konventionelles Flugzeug fliegen kann.

nasa-greased-lightning-gl-10-hover

Greased Lightning GL-10 der NASA im Schwebeflug. Foto und Copyright: NASA Langley/Bowman  

 

Die Greased Lightning wird von zehn Elektromotoren angetrieben: acht an der schwenkbaren Tragfläche und zwei am Heck. Die Spannweite beträgt 3,05 Meter; das Gewicht liegt bei rund 28 Kilogramm. Die GL-10 hat bereits Transitionen aus dem Schwebe- in den Geradeausflug erfolgreich absolviert. Die Versuche fanden in Fort Hill in Virginia statt. Nun soll die Effizienz der aerodynamischen Auslegung überprüft werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Forschung zu alternativen Treibstoffen DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

12.01.2018 - Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von … weiter

Adaptive Flügel Vögel als Vorbild

10.01.2018 - Weniger Treibstoffverbrauch, weniger Lärm: Forscher arbeiten an Flügeln, die ihre Form verändern – ohne Klappen. Bis die Technologie in der kommerziellen Luftfahrt Einzug hält, wird es wohl noch eine … weiter

X-Modelle NASA-Luftfahrtforschung: X-Flugzeuge

30.12.2017 - Schneller, leiser, sparsamer: Mit einer Reihe von X-Flugzeugen will die NASA neuen Öko-Technologien zum Durchbruch verhelfen. Bei der Umsetzung könnten auch Branchenneulinge zum Zuge kommen. … weiter

Kraftpakete der Raumfahrt Top 10: Die stärksten Raketen der Welt

23.12.2017 - Nicht die Länge ist entscheidend, sondern die Leistung für die Aufnahme von Trägerraketen in den exklusiven Club der Kraftpakete. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter


FLUG REVUE 02/2018

FLUG REVUE
02/2018
08.01.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Letzte F-16 aus Fort Worth
- Insolvenz NIKI
- Die Neuen von Cessna
- Sea Lion für die Marineflieger
- Sparwunder Open Rotor
- Passagierjets ohne Piloten?
- Raumstation im Marsorbit?