31.05.2017
FLUG REVUE

Zweite FlugtestserieNASA untersucht adaptive Flügelhinterkanten

Mit einer modifizierten Gulfstream GIII hat die amerikanische Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA Flugtests in Kalifornien durchgeführt.

NASA Gulfstream GIII mit verstellbaren Hinterkanten

Die Gulfstream GIII der NASA erhielt 2014 biegbare Flügelhinterkanten. Foto und Copyright: NASA/Ken Ulbrich  

 

Verstellbare Flügel, die ihr Profil im Flug anpassen und keine Klappen mehr benötigen: Mit diesem Konzept beschäftigen sich die NASA und das Forschungslabor der US Air Force schon seit mehreren Jahren. Kürzlich fand die zweite Serie an Flugtests im Rahmen des Projekts „Adaptive Compliant Trailing Edge“ (ACTE, anpassbare, nachgebende Hinterkante) am Armstrong Flight Research Center der NASA in Edwards, Kalifornien statt.

Schon 2014 wurden die konventionellen Aluminium-Landeklappen einer NASA-eigenen Gulfstream GIII durch biegbare Oberflächen aus Verbundwerkstoff mit integrierten Steuerelementen ersetzt. Letztere wurden von dem US-Unternehmen FlexSys aus Ann Arbot, Michigan designt und gebaut.

Bei den jüngsten Flugtests ging es darum, die Technologie bei höheren Geschwindigkeiten bis Mach 0.85 sowie die Auswirkungen auf den Widerstand zu untersuchen. Zudem fand erstmals ein Flug mit in verschiedene Richtungen verdrehten Hinterkanten statt (die inneren und äußeren Klappen wurden jeweils in die entgegengesetzte Richtung ausgeschlagen). Damit sollte gezeigt werden, dass mit einer solchen Konfiguration der Auftriebspunkt am Flügel verändert und damit beispielsweise auch die Belastung bei Böen verringert werden kann. Diese Möglichkeit könnte dazu führen, dass künftige Flügel viel leichter konstruiert werden können.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Raumgleiter der Sierra Nevada Corporation Dream Chaser-Bau kann beginnen

19.12.2018 - Der Bau des wiederverwendbaren Raumgleiters Dream Chaser der Sierra Nevada Corporation (SNC) kann beginnen. Das gab das Unternehmen am 18. Dezember bekannt. … weiter

Private Raumfahrtfirma Rocket Lab Erster Start von NASA-Kleinsatelliten unter VCLS-Vertrag

17.12.2018 - Das US-amerikanische/neuseeländische Unternehmen Rocket Lab hat am 16. Dezember erstmals Kleinsatelliten für die amerikanische Raumfahrtagentur NASA gestartet. Der Start fand im Rahmen des Venture … weiter

Am längsten dauernde NASA-Mission Voyager 2 erreicht den interstellaren Raum

14.12.2018 - Als zweites von Menschenhand geschaffenes Objekt hat die zweite Voyager-Sonde der NASA den Einflussbereich der Sonne verlassen. Die im August 1977 gestartete Sonde ist nun etwa 18 Milliarden Kilometer … weiter

Dragon-Kapsel auf dem Weg zur Raumstation SpaceX versorgt Alexander Gerst mit Nachschub

06.12.2018 - Am 5. Dezember hat SpaceX im Auftrag der NASA in Cape Canaveral eine Falcon 9-Rakete gestartet. Die beförderte Dragon-Kapsel bringt Versorgungsgüter zu ISS-Kommandant Alexander Gerst und seiner Crew. … weiter

Expedition 57/58 ISS-Crew um "Astro-Alex" wieder komplett

04.12.2018 - Der erste bemannte Sojus-Start seit dem Abbruch im Oktober hat planmäßig funktioniert. Die drei Raumfahrer an Bord ergänzen die ISS-Crew Expedition 57 um Kommandant Alexander Gerst. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner