21.01.2016
FLUG REVUE

Europäisches Forschungsprogramm Clean SkyNeue Flügelstruktur für A340-Testflugzeug

Der britische Luftfahrtzulieferer GKN Aerospace hat im Rahmen des Clean-Sky-Programms neuartige Flügelkomponenten gefertigt. Damit soll der Nutzen moderner Desigkonzepte zur Verringerung von Turbulenzen untersucht werden.

NFL-Flügelstruktur von GKN Aerospace 2

Ein neues Design von Flügelvorderkanten zur Verringerung von Turbulenzen wird 2017 bei Testflügen untersucht. Foto und Copyright: GKN Aerospace  

 

GKN Aerospace hat eine Vorderkanten-Einheit und die obere Tragflächenhülle eines NFL-Flügels (Natural Laminar Flow, natürliche laminare Strömung) an Airbus ausgeliefert. Das teilte der britische Luftfahrtzulieferer mit. Die Komponenten sollen 2017 bei Testflügen mit einer A340 untersucht werden.

NFL-Tragflächen stehen im Fokus des Projekts "Breakthrough Laminar Aircraft Demonstrator in Europe" (BLADE, auf Deutsch: bahnbrechender laminarer Flugzeugdemonstrator in Europa), das Teil des europäisches Forschungsprogramms Clean Sky ist. NFL-Tragflächen sollen aufgrund ihres geringeren Luftwiderstands eine Treibstoffersparnis von rund fünf Prozent bringen.

Nach Angaben von GKN Aerospace wurden die Flügelteile nach einem komplett neuen Designansatz konstruiert, zudem kamen Fertigungstechnologien zum Einsatz, die den sehr engen Toleranzen der Oberflächenrauheit, Welligkeit und Freioberflächenkontamination für eine natürliche Laminarströmung Rechnung tragen.

Während GKN Aerospace Teile des rechten NFL-Flügels gefertigt hat, lieferte der schwedische Flugzeugbaukonzern Saab im Dezember ein alternatives Konzept für den linken Flügel.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
Wunderflügel für weniger Treibstoffverbrauch Laminarprofile für Airliner

08.11.2017 - Neue Profilform, weniger Treibstoffverbrauch: Unter der Führung von Airbus untersucht die europäische Industrie das Potenzial von Laminarprofilen für die Zivil­luftfahrt. Die Testflüge mit einer … weiter

Langstrecken Brussels Airlines startet für Eurowings in Düsseldorf

08.11.2017 - SunExpress Deutschland regelt für Lufthansa die Langstrecken von Eurowings. Doch sobald der Konzern 2018 von airberlin hinterlassene Lücken im interkontinentalen Flugplan schließt, kommt ein anderes … weiter

Testflugzeug mit Laminarprofilen A340-300 BLADE hebt erstmals ab

26.09.2017 - Mit dem A340-300-Prototyp untersucht Airbus die Machbarkeit von Laminarflügeln für die kommerziellen Luftfahrt. … weiter

Billigtochter von Air France Joon fliegt ab Dezember

26.09.2017 - Neue Konkurrenz aus Frankreich: Air France geht Ende des Jahres mit ihrer Billigmarke Joon an den Markt, zunächst mit Europaflügen, später auch mit Langstreckenverbindungen. … weiter

Laminarflügel für geringeren Treibstoffverbrauch Airbus A340-300 BLADE vor dem Erstflug

04.09.2017 - Im Rahmen des EU-Forschungsprogramms Clean Sky erforscht Airbus das Potenzial von Laminarprofilen für Airliner. Im französischen Tarbes durchläuft das Versuchsflugzeug, eine A340-300, die letzten … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2017

FLUG REVUE
12/2017
06.11.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zerlegung entführte Landshut
- Erstflug Airbus A330neo
- airberlins letzte Landung
- NBAA-BACE Las Vegas
- Fliegerschießen Axalp
- Eurofighter Luftwaffe
- Kassenschlager CFM56
- Fliegeruhren EXTRA