02.10.2017
FLUG REVUE

Lufthansa TechnikNeue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen.

Räder- und Bremsenwerkstatt Lufthansa Technik Frankfurt Osthafen

Die neue Räder- und Bremsenwerkstatt von Lufthansa Technik nutzt die Vorteile der chaotischen Lagerhaltung. Foto und Copyright: Lufthansa Technik  

 

Lufthansa Technik hat ihre neue Räder- und Bremenswerkstatt am Frankfurter Osthafen am Freitag eröffnet. Die Anlage auf dem 35.000 Quadratmeter großen Grundstück enstand in etwa zweijähriger Bauzeit für knapp 60 Millionen Euro.

Die alte Werkstatt am Frankfurter Flughafen war zu klein geworden. 2016 wurden dort 27.000 Rädern und 5000 Bremsen instandgesetzt - deutlich mehr als die ursprüngliche Maximalkapazität von 15.000 Rädern und 2.500 Bremsen pro Jahr. Mit der neuen Produktion will Lufthansa Technik den Bereich ausbauen und 32.000 Räder und 6.000 Bremsen jährlich bearbeiten.

In der neuen Anlage mit 200 modernen Arbeitsplätzen setzt Lufthansa Technik stärker auf Automatisierung und IT-Unterstützung. Beispielsweise sind alle Reifendecken mit RFID-Etiketten ausgestattet, so kann das System die Reifen vom Wareneingang bis zum -ausgang verfolgen und automatisch neue Reifen bestellen. 



Weitere interessante Inhalte
Triebwerke der A320neo und Boeing 737 MAX Lufthansa Technik bereitet sich auf LEAP vor

11.12.2017 - Lufthansa Technik bietet in Hamburg von 2018 an Instandhaltungsdienstleistungen für die Triebwerke LEAP-1A und LEAP-1B an. … weiter

Eine Legende wird zerlegt Boeing 737-200 "Landshut"

08.12.2017 - 40 Jahre nach seiner Entführung ist der frühere Lufthansa-Zweistrahler „Landshut“ nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor haben 15 Experten von Lufthansa Technik die Boeing 737-200 im brasilianischen … weiter

Triebwerks-Instandhaltung in Polen LHT und MTU gründen EME Aero

05.12.2017 - Lufthansa Technik und MTU Aero Engines haben ein gemeinsames Instandhaltungsunternehmen für Getriebefan-Triebwerke gegründet, an dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. … weiter

Fliegendes NASA- und DLR-Observatorium SOFIA landet zum C-Check in Hamburg

20.11.2017 - Eine zum fliegenden Himmelsbeobachter umgebaute Boeing 747 SP ist am Montag für einen sogenannten C-Check in Hamburg gelandet. Lufthansa Technik macht den Oldie-Jumbo an der Elbe technisch wieder fit. … weiter

Wartungsarbeiten in Kooperation mit Airbus Lufthansa A380: "Heavy Check" bei Etihad

14.11.2017 - Das von Airbus und Etihad Airways Engineering gemeinsam betriebene Wartungszentrum für die A380 in Abu Dhabi überholt seit Ende Oktober den ersten Airbus A380 von Lufthansa. … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen