10.04.2013
FLUG REVUE

Neues GuideU: Flacher, leichter und hochflexibel

Die Lufthansa Technik AG hat mit GuideU ein verbessertes Fluchtwegmarkierungssystem für Passagierflugzeuge entwickelt.

Lufthansa Technik Guideline

Lufthansa Technik Guideline. Foto und Copyright: LHT / Gregor Schläger  

 

Das neue System kann dank eines speziellen Herstellungsverfahrens in jeder beliebigen Krümmung und für jeden Kabinenbereich geliefert werden. Darüber hinaus sind die zwei Meter langen Profile noch flacher und leichter als beim Vorgänger-System.

GuideU von Lufthansa Technik basiert auf dem langjährig bewährten und in vielen Verkehrsflugzeugen ab Werk installierten Fluchtwegmarkierungssystem Guideline®, das mit Hilfe eines photolumineszenten Materials funktioniert. Dieses absorbiert Lichtenergie aus der Umgebung und gibt sie bei Dunkelheit für bis zu
22 Stunden wieder ab. Im Gegensatz zu elektronischen Systemen mit Leuchtdioden (LED) ist GuideU völlig unabhängig von einer Stromversorgung, absolut wartungsfrei, feuchtigkeitsresistent sowie
stoß- und kratzfest. Während bislang für den textilen Bereich und den Nassbereich der Bordküchen zwei unterschiedliche Profile zum Einsatz kamen, ist GuideU für beide Bereiche gleichermaßen geeignet. Dadurch wirkt das neue System nicht nur optisch ansprechender, es lässt sich auch leichter und schneller verlegen.

GuideU ist das flachste und leichteste Fluchtwegmarkierungssystem der Welt und das erste nicht-elektrische System, das eine nahezu beliebige Formgebung ermöglicht. So profitieren Flugzeughersteller, Kunden und Interior-Designer gleichermaßen von der neuen Technologie.

Christian Lierow, Head of Product GuideU bei Lufthansa Technik, unterstreicht die Vorteile der Innovation: "GuideU ist rund 35 Prozent leichter als sein Vorgänger. Dadurch erzielen wir eine Gewichtsersparnis von bis zu 15 Kilogramm für einen Airbus A380.
Außerdem entstehen den Kunden durch die Reduzierung von vormals sechs auf nunmehr zwei Partnummern deutlich geringere Logistik- und Montagekosten."

GuideU ist ab sofort in 20 verschiedenen Farbtönen erhältlich.
Optional ist für Kunden auch ein neuer, flacherer "Filler" als Unterlage und ein spezieller "Flexible Carpet Protector" zum Schutz der Teppichkanten verfügbar. Dieser ist ebenfalls in mehreren Farben erhältlich und lässt sich optisch an die Farbpalette von GuideU anpassen.

Lufthansa Technik präsentiert das neue GuideU erstmals auf der Aircraft Interiors Expo vom 09. bis 11. April 2013 in Hamburg. GuideU ist in der Kategorie "Materials and Components" für den Crystal Cabin Award 2013 nominiert, der anlässlich der Fachmesse vergeben wird.



Weitere interessante Inhalte
Designvielfalt Lack und Folien für Flugzeuge

18.04.2018 - Ein kleines, aber höchst engagiertes Team sorgt bei Lufthansa Technik in Hamburg dafür, dass Flugzeuge nicht nur ordentlich beschriftet, sondern auch fantasievoll lackiert werden. … weiter

Aircraft Interiors Expo 2018 Neuheiten rund um Flugzeugkabinen

09.04.2018 - Vom 10. bis 12. April zeigen Flugzeughersteller und Zulieferer auf der AIX in Hamburg neue Konzepte und Produkte für die Kabine. … weiter

Modifikation von Flugzeugkabinen Lufthansa Technik bietet Kabinenleasing an

06.04.2018 - Lufthansa Technik will zunächst Flugzeugsitze und künftig sogar komplette Kabinenlayouts an Airlines verleasen. … weiter

Joint Venture von Lufthansa Technik und MTU EME Aero plant Instandhaltungsshop in Jasionka

27.03.2018 - Das Gemeinschaftsunternehmen hat ein Grundstück im polnischen Aviation Valley nahe des Flughafens Rzeszów gekauft, Baubeginn für das Instandhaltungswerk ist im Mai. … weiter

Jahreszahlen 2017 Lufthansa Technik mit Rekordumsatz

19.03.2018 - Lufthansa Technik hat 2017 neue Aufträge im Wert von mehr als 13 Milliarden Euro erhalten und den Umsatz auf ein neues Allzeithoch gesteigert. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt