02.02.2015
FLUG REVUE

Erste Rumpfsektion für neuen Airbus in AugsburgPremium AEROTEC startet A350-1000-Fertigung

Am 30. Januar begann im Premium-AEROTEC-Werk in Augsburg die Produktion der ersten Rumpfteile für den Airbus A350-1000. Bei der Komponente handelt es sich um die hinteren Seitenschalen des Hecks.

airbus-a350-premium aerotec-produktionsstart-augsburg

Am 30. Januar 2015 begann bei Premium AEROTEC in Augsburg die Fertigung der Teile für den Airbus A350-1000. Foto und Copyright: Premium AEROTEC  

 

Im Rahmen einer Feierstunde in Augsburg begann in Augsburg am 3. Januar die Produktion der ersten Rumpfteile für den Airbus A350-1000. In einem automatisierten Prozess verlegte eine Maschine die ersten Bahnen aus Kohlefaser-verstärktem Verbundwerkstoff, die anschließend in einem Autoklav bei hohem Druck und großer Hitze zu einer Rumpfschale aushärten. Für das bei Airbus in Hamburg zusammengebaute Rumpfheck des Airbus produziert Premium AEROTEC in Augsburg die zwei Seitenschalen (Sektion 16/18), die Druckkalotte und den Fußboden. Dazu hatte das Unternehmen eigens eine neue, 25000 Quadratmeter große Halle errichtet.

Am Standort Nordenham hatte Premium AEROTEC bereits im vergangenen Oktober mit der Produktion der ersten vorderen Rumpfsektion (Seltion 13/14) begonnen. „Heute ist die A350-1000 bei Premium AEROTEC in voller Bandbreite in unserer Fertigung angekommen. Unsere Anteile für den hinteren Rumpf sind nun wie geplant drei Monate nach der vorderen Rumpfsektion in Produktion gegangen. Dank einer großartigen Leistung der gesamten Mannschaft und der guten Zusammenarbeit mit unserem Kunden Airbus sind wir auf einem guten Weg, den industriellen Hochlauf im A350-Programm erfolgreich zu meistern. Daran arbeiten wir mit voller Konzentration“, sagte der Leiter des A350-Programms bei Premium AEROTEC, Joachim Nägele.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
Zwölf Ziele und 55500 Kilometer Strecke Airbus schickt A350-1000 auf Welt-Tournee

29.01.2018 - Airbus hat einen hauseigenen A350-1000-Prototypen auf eine Werbe-Weltreise geschickt, die besonders die Region Asien Pazifik auf den gestreckten Zweistrahler aufmerksam machen soll. Auch die Singapore … weiter

Neue Verkehrsflugzeuge werden teurer Airbus und Boeing erhöhen die Listenpreise

22.01.2018 - Wenige Tage nach Airbus hat auch Boeing neue Listenpreise für die hauseigenen Verkehrsflugzeuge veröffentlicht. Listenpreise geben nur einen groben Anhaltspunkt über die tatsächlich vereinbarten … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.01.2018 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Bis Ende 2017 produzierte der europäische Flugzeugbauer 10926 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

17.01.2018 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt, wobei Airbus für 2018 um rund zwei Prozent zugelegt hat. … weiter

Enders und Brégier gehen Airbus tauscht die Führung aus

15.12.2017 - Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus tauscht seine Führungsspitze aus. Konzernchef Tom Enders verlängert seinen Vertrag nicht um eine dritte Amtszeit über den April 2019 … weiter


FLUG REVUE 03/2018

FLUG REVUE
03/2018
08.02.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- A380 gerettet
- PC-24 zugelassen
- Wüstenparkplätze für alte Jets
- Navy-Teststaffel "Dust Devils"
- Hubschrauber-Triebwerke
- BER weiter verzögert